An- und Weiterreise nach Marokko - Vorstellung der unterschiedlichen Alternativen



Flugzeug: Royal Air Maroc (AT) ist Marokkos nationale Fluggesellschaft und auch der größte Anbieter von Flügen nach Marokko. Im deutschsprachen Raum bietet Royal Air Maroc Verbindungen von Frankfurt/M., Düsseldorf, Genf und Zürich an. Air France bietet ebenfalls zahlreiche Flüge nach Marokko an. Weitere Linien mit Flügen nach Marokko sind u.a. Lufthansa, KLM, Iberia oder Alitalia.
Air Berlin (AB) fliegt von mehreren deutschen Großstädten wie Berlin, Köln und Nürnberg nach Agadir. Condor (DE) fliegt von einigen deutschen Flughäfen nach Agadir. Ryanair (FR) fliegt von Frankfurt/Hahn und Düsseldorf nach Marrakesch und von Frankfurt/Hahn nach Fes.
TUIfly fliegt von Frankfurt/M., München, Düsseldorf und Stuttgart nach Marrakesch und Agadir.
 
Internationale Flughäfen: In Marokko gibt es 14 internationale Flughäfen, die wichtigsten sind:
Mohammed V international Airport (CMN), Marokkos größter internationaler Flughafen, befindet sich 30 km südöstlich von Casablanca. Taxis fahren in die Stadt. Ausserdem gibt es Bahnverbindung nach Casablanca und Rabat.
Al-Massira Airport (AGA) liegt 22 km südlich von Agadir. Busverbindung und Taxis nach Agadir.
Rabat-Salé Airport (RBA) liegt 10 km östlich von Rabat. Taxiverbindungen nach Rabat
Fez (FEZ) (Sais) liegt 10 km außerhalb der Stadt. Taxis fahren in die Stadt.
Marrakesch (RAK) liegt 6 km außerhalb der Stadt. Taxis und Busse fahren nach Marrakesch.
Ibn Batouta Airport (TNG) liegt 18 km südlich von Tanger. Busse und Taxis fahren nach Tanger.
 
Schiff: Marokkos größte Häfen sind Tanger und Casablanca, ausserdem hat Ceuta (spanische Enklave) eine große Bedeutung für den Schiffsverkehr in Marokko. Mehrere Reedereien mit Personen- und Autofähren laufen diese Häfen an, u.a. FerriMaroc, Trasmediterranea und Comanav.
Eine der beliebtesten Routen verläuft von Algeciras (Spanien) nach Tanger, sowie von Algeciras nach Ceuta. Weitere Häfen, in denen es Schiffsverbindungen nach Marokko gibt, sind u.a. Tarifa, Almeria und Malaga in Spanien, Gibraltar, Séte (Frankreich, Verbindungen mit Compagnie Marocaine de Navigation) und Genua (Italien).
Von 2007 bis April 2008 gab es ausserdem eine Fährverbindung von Tarfaya an der Grenze zur Westsahara nach Fuerteventura (Kanarische Inseln, Spanien). Der Anbieter ist die Fährgesellschaft Naviera Armas. Am 30. April 2008 erlitt die Fähre Schiffbruch, die Verbindung wurde daraufhin nicht mehr bedient.

Bahn: Die Bahnverbindungen zwischen Marokko und Algerien sind aufgrund politischer Differenzen eingestellt.

Pkw: Die günstigste Straßenverbindung verläuft über Algeciras in Südspanien oder Frankreich mit einer der oben genannten Auto- und Passagierfähren. Reist man in Marokko mit eigenem Fahrzeug, muss die Ausreise im selben Auto erfolgen, in dem man eingereist ist. Allerdings kann der marokkanische Zoll Ausnahmegenehmigung erteilen.

Busse von Eurolines fahren aus Europa nach Marokko und umgekehrt. Es gibt Busverbindungen zwischen Deutschland und Marokko, Fahrplan- und Tarifinformationen erhalten Sie bei der Eurolines-Vertretung in Deutschland (Deutsche Touring GmbH).

Die wichtigsten Grenzübergänge:

nach Algerien: alle Grenzübergänge sind aufgrund anhaltender politische Differenzen geschlossen

nach Mauretanien: die Strecke durch die Westsahara nach Nouadhibou und Nouakchott ist gegenwärtig die am meisten genutzte Trans-Sahara-Route. Busse zwischen Marokko und Mauretanien fahren nicht, Reisende ohne eigenes Fahrzeug können auf Campingplätzen oder in Dhakla Mitnahmemöglichkeiten bei Reisenden mit Fahrzeug finden.
 
Die Straße zur marokkanisch-mauretanischen Grenze ist komplett asphaltiert und in gutem Zustand. In der Westsahara wird man in regelmäßigen Abständen kontrolliert, man muss eine Liste mit persönlichen Angaben (fiche) ausfüllen, es empfiehlt sich, diese Angaben vorher zu kopieren und dann an den Kontrollen abzugeben, hier können Sie einen Vordruck herunterladen.
Grundsätzlich sollte man mit eigenem Fahrzeug so oft wie möglich volltanken, da nicht alle Tankstellen immer Diesel oder Benzin vorrätig haben.
Die marokkanischen Grenzformalitäten werden in Guergarat erledigt, Öffnungszeiten: 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Danach fährt man durch vermintes Gebiet (auf keinen Fall die Straße verlassen!) bis zum mauretanischen Grenzposten.
 
Nähere Informationen zum Grenzübergang zwischen Marokko und Mauretanien finden sie im Kapitel Grenze Mauretanien - Marokko.
 
 
 

Marokko Eckdaten - Marokko Geographie - Marokko Anreise - Marokko Visabestimmungen - Marokko Geld - Marokko Gesundheit - Marokko Klima und beste Reisezeit - Marokko Reisen im Land - Marokko Sehenswertes - Marokko wichtige Adressen - Bilder aus Marokko

Remo Nemitz