Al-Hoceima (Marokko)



Al-Hoceima

Bei Al-Hoceima handelt es sich um eine marokkanische Stadt. Al-Hoceima ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Die Stadt besitzt etwas mehr als eine Viertel Millionen Einwohner.

Die Geschichte von Al-Hoceima

Die Geschichte von Al-Hoceima begann, als bei der Schlacht von Annual im Jahre 1921 mehr als 10.000 spanische Soldaten ihr Leben verloren. In der darauffolgenden Zeit gaben die Spanier alle ihr seit 1909 erobernden Positionen zurück, allerdings nicht ohne Hintergedanken. Die Spanier vergifteten die Gegend der Rifrepublik vorsätzlich mit Senfgas.
Vier Jahre nach der Schlacht von Annual landeten die spanischen Truppen in einer Bucht und gründeten im Jahre 1926 die Stadt Villa Sanjurjo, das spätere Al-Hoceima. Al-Hoceima stand bis zur Unabhängigkeit Marokkos unter spanischer Herrschaft.

Bis in unsere Zeit kann man Folgen der damaligen Senfgasvergiftung beobachten. Auch heute noch führt das Gebiet der Stadt die marokkanische Lungenkrebsstatistiken an.

Sehenswürdigkeiten Al-Hoceimas
Das Highlight der marokkanischen Stadt ist der Playa Quemado. Hierbei handelt es sich um einen herrlichen Stadtstrand, an dem sich viele Wassersportmöglichkeiten bieten.
Auch an der Geschichte interessierte Touristen kommen in Al-Hoceima auf ihre Kosten. Die Stadt hat ihren Besuchern zahlreiche spanische und maurische Handelshäuser zu bieten. Der größte Teil wurde nach dem schweren Erdbeben 2004 wieder aufgebaut. Auch die Hafenanlage der marokkanischen Stadt ist interessant. Wer Erholung sucht, ist im Parque Al-Hoceima gerade richtig, dem Park der Stadt.
Remo Nemitz