Laayoune in Marokko



Laayoune

Die Spanier zogen erst einige Jahre nach Marokkos Unabhängigkeit aus Laayoune ab. Die Marokkaner wollten die Stadtnicht untergehen lassen und errichteten südliche der Altstadt auf einem Plateau die neue Stadt Laayoune. Die Überreste der spanischen Altstadt von Laayoune wirken ärmlich, während die neu entstandene Stadt eher großzügig und modern gestaltet ist.
 
Heute besitzt Laayoune ungefähr 130.000 Einwohner und ist das bedeutendste Handels- und Verwaltungszentrum der westlichen Sahara. Durch die großzügigen Ausbau sollte die Stadt stärker an Marokko gebunden werden.
 
Auch im Bereich des Tourismus ist einiges in Bewegung. Die Stadt selber hat zwar keine wirklichen Sehenswürdigkeiten zu bieten, aber dennoch gibt es hier einige fantastische Sandstrände. Der Schönste ist der Layyoune Plage.
Remo Nemitz