Algerien Reisen



Algerien

Algerien hat sich von der kolonialen Vergangenheit 1962 sehr schmerzhaft gelöst. Trotz arabischer Kultur und Geschichte bleibt das Land Frankreich verbunden, allein durch die große Zahl der algerischen Immigranten in Südfrankreich.
 
Aber nicht nur diejenigen, die weggegangen sind, halten die Verbindung nach Frankreich aufrecht, sondern auch die Algerier in Algerien suchen den Kontakt zu Europa, gerade auch im touristischen Bereich. Denn hier bieten sich Einnahmequellen, die noch nicht vollständig ausgeschöpft sind.
 
Viele unterschätzen Algeriens Natur. Der geringe Waldanteil sorgt schnell dafür, dass der Eindruck entsteht, Algerien hätte wenig an Flora und Fauna zu bieten. Doch dies trifft wirklich nicht zu. Heute werden gezielte Aufforstungen als Gegenmaßnahme ergriffen. Dies stützt stützt das Ökosystem nachhaltig. Mit den Aufforstungen möchte man der Ausdehnung der Wüste entgegenwirken. Man erreichte durch diese Aufforstung einen Waldbestand von 2 Prozent. Vor 10 Jahren betrug dieser noch 1,3 Prozent.
Im nördlichen Teil des Landes sind diese Aufforstung nicht notwendig. Hier regnet es genügend und so können hier Sträucher wie Aleppokiefern, Korkeichen und Steineichen prächtig gedeihen.
 
Im Tierreich gibt es noch wild lebende Gazellen, Wüstenfüchse und Mufflons. Auch Murmeltiere und die frechen Berberaffen haben hier ihren Lebensraum gefunden. Die wunderschönen Geparde kommen ebenfalls noch in Algereien vor, man muss jedoch sagen, dass man sie kaum zu Gesicht bekommt. Schlangen, Echsen und Skorpione leben hauptsächlich in den heißeren Gebieten, wohingegen verschiedene Vögel und Greifvögel in den feuchteren Regionen Algeriens zu finden sind.
 
Das Auftreten verschiedener Klimazonen in Algerien macht eine landschaftliche Vielfalt möglich: hier gibt es Oasen, Steppen, Wäldern und Wüsten. Alles kann man in Algerien finden, daher ist diese Land so reizvoll.
 
Auch wenn die westlichen Einflüsse weit verbreitet und Französisch als Verkehrssprache benutzt wird, sollten Besucher bedenken, dass Algerien Teil der arabisch-islamistischen Welt ist. Auf einer Reise in Algerien muss man sich darauf einstellen, dass mit Ausnahme einiger Luxushotels in Algier die touristische Infrastruktur Algeriens gering entwickelt ist. Reisen in Algerien sollten daher besonders gründlich vorbereitet oder einem erfahrenen Veranstalter anvertraut werden.
 
Trotzdem ist Algerien auch ein Land für Familienreisen. Die Anreise mit dem Flugzeug dauert nicht lange und ist auch für kleinere Kinder mit ein paar Spielen gut zu überbrücken. Die großen Hotels sind alle familientauglich (aber es gibt dort auch Ferienwohnungen) und haben neben einem Pool auch andere Annehmlichkeiten, auf die man mit Kindern gern zurückgreift.
 
Reiseangebote Algerien
Reiseveranstalter Algerien
Algerien Klima und beste Reisezeit
Anreise
Eckdaten
Geographie und Landkarte
Visabestimmungen
Geld
Gesundheit
Reisen im Land
Sehenswürdigkeiten
Topographie Landkarte
wichtige Adressen
Geschichte
Remo Nemitz