Tineghir (Marokko)



Tineghir

Ungefähr 31.000 Einwohner leben in Tineghir, eine Stadt, die circa 169 Kilometer von Quarzazate entfernt liegt. Tineghir befindet sich auf ungefähr 1.340 Metern Höhe und beherbergt die Ruinen einer Glaoua-Kasbah aus dem 20. Jahrhundert.

Im Atlasgebirge Marokkos liegt die Dadeschlucht, genau zwischen der Djebel Sarhro-Gebirgskette und dem Hohen Atlas. In der sonst eher wüstenhaften Region gibt es dank des Flusses Dades viele grüne Fleckchen. Aufgrund der verhältnismässig reichhaltigen Vegetation haben sich dort einige Dörfer gebildet. Früher wurden von den Berbern viele Burgen zur Verteidigung erbaut, die daraus entstandenen Ruinen zählen zu den Sehenswürdigkeiten und sind bei den Touristen in Marokko  sehr beliebt. Zwar wurden die Lehmbauten im Laufe der Zeit von den modernen Häusern abgelöst, doch ist nach wie vor das Flair aus längst vergangener Zeit zu spüren.

Kleine gemütliche und anheimelnd wirkende Läden laden Touristen in Tineghir zum Verweilen und Kaufen ein. In kleinen Werkstätten können Handwerker bei ihrer Arbeit beobachtet und bewundert werden. Verschiedene Verkehrsanbindungen nach Tineghir sorgen dafür, dass den Touristen alle Wege offen stehen und Sie somit die Region nach Herzenslust erkunden können. Tineghir ist eine Stadt mit einem ganz eigenen Charme und auf jeden Fall ein Besuch wert.

Remo Nemitz