Eastern Cape (Südafrika)



Eastern Cape in Südafrika

Das Eastern Cape (auf Deutsche östliches oder Ostkap) ist eine Provinz in Südafrika und wohl eine der bekanntesten Regionen dieses Landes. Obwohl sich der Name eindeutig auf Osten bezieht, liegt das Eastern Cape eher im Südosten der Republik Südafrika. Die außerordentlich schönen und weiten Landschaften ziehen viele Besucher in die Provinz Eastern Cape.

Geografie und Leben am Eastern Cape

Auf einer Fläche von 169.580 Quadratkilometern zeigt das Eastern Cape sehr abwechslungsreich. In dieser malerischen Landschaft leben rund 6,85 Millionen Menschen, die zu 85 Prozent zu der Volksgruppe der Xhosa gehören. Das Eastern Cape ist die einzige südafrikanische Provinz, wo die Xhosa die Bevölkerungsmehrheit bilden. Als sich die Kapprovinz und das ehemalige Homelands Ciskei mit Tranksei vereinigte, entstand die Provinz des Ostkaps. Dies geschah im Jahre 1994. Man erklärte Bisho zur Hauptstadt der Provinz Eastern Cape.

Ostkap Südafrika KarteDoch Bisho ist nicht die größte Stadt der Provinz. Diese Position haben East London und Port Elizabeth. Bei diesen Städten handelt es sich um kulturell bedeutende Zentren, die auch eine große Bedeutung für die Wirtschaft der Provinz haben. Port Elizabeth zum Beispiel ist der wichtigste Industriestandort von Eastern Cape. Auch East London hat eine führende Position im industriellen Bereich der Provinz übernommen.

Wer mit dem Flugzeug seine Waren aus der Provinz des Eastern Cape transportieren möchte, oder als Urlauber mit dem Flugzeug anreist, der wird entweder in Port Elizabeth, East London oder in Mthatha landen. Diese drei Städte sind die einzigen in Eastern Cape, die über einen Flughafen verfügen.

Auch aufgrund der geringen Vorkommen von Bodenschätzen im Eastern Cape ist die Provinz sehr verarmt. Man sagt, dass die Region des Eastern Cape eine der ärmsten in ganz Südafrika ist.

Sehenswürdigkeiten des Eastern Cape

Die Landschaften sind es, die als die Haupt-Sehenswürdigkeit von Eastern Cape gelten. Die fast unberührten Regionen und die natürliche Schönheit des Eastern Cape sind es, die zahlreiche Fototouristen anziehen. Dabei ist zu erwähnen, dass man im Eastern Cape eine unfassbar große landschaftliche Vielfalt vorfindet, die ihresgleichen sucht.

Neben dem Ödland der Great Karoo existieren hier der beeindruckende Knysna Wald. Auch gibt es Ebenen wie die Little Karoo und das Long Kloof, die zum Teil mit fruchtbarem Ackerland aufwarten können.
Man findet im Eastern Cape Vegetationszonen wie subtropische Waldvegetation, Fynbos-Vegetation, zahlreiche Graslandschaften bis zur Dornbusch-Savanne.

Als sehr sehenswert gilt der Tsitsikamma-Nationalpark in der Region Hogsback, besonders die dortigen immergrünen Wälder mit heimischen Baumarten.

Remo Nemitz