Tansania - Vorstellung der Reise- und Transport-Mittel im Land



Flugzeug

Air Tanzania (TC) und zahlreiche private Fluggesellschaften wie Coastal Aviation, Precision Air oder ZanAir fliegen von Dar es Salaam u.a. nach Arusha, Sansibar, Mwanza, Kilimanjaro, Serengeti, See Manyara, Pangani, Pemba und Mafia aber auch in die Nationalparks. Die Flüge sind in der Regel zuverlässig, trotzdem sollte man sich vor Abflug nach eventuellen Flugplanänderungen erkundigen.

Schiff

Fähren befahren den Victoriasee (MV Victoria dreimal wöchentlich zwischen Mwanza und Bukoba sowie MV Butiama zwischen Mwanza und Nkoma), Tanganyikasee (MV Liemba) und Malawisee (MV Songea).

Drei Schnellboote (Sea Star, Sea Express und Sea Bus) verkehren täglich zwischen Dar es Salaam und Sansibar (Fahrzeit 60 - 90 Min). Die Katamaranfähre Flying Horse benötigt diese Strecke ca. 4 Stunden. Die RoRo-Fähre Sealink wird vom Unternehmen Azam betrieben und bedient zweimal pro Woche die Strecke Dar es Salaam - Sansibar - Pemba.

Es gibt ausserdem eine Personenfähre zwischen Sansibar und Pemba.

Traditionelle Segelboot, Dhows, verbinden die Küstenstädte Tansanias mit Sansibar und Pemba. Allerdings ist es für Ausländer nicht erlaubt, auf diesen Dhows mitzufahren.

Bahn

Die Tazara fährt von Dar es Salaam über Mbeya nach Kapiri Moshi in Sambia. Züge der Tanzania Railways Corporation (TRC) verkehren auf der Central Line von Dar es Salaam nach Kigoma und Mwanza über Dodoma und Tabora. Zugschäden können zu längeren Verzögerungen führen, die Fahrten Tage dauern. Verpflegung ist aber im Zug und an Bahnhöfen erhältlich.

Benzinpreise TansaniaPkw

Ein relativ gutes Allwetterstraßennetz verbindet alle größeren Städte in Tansania, viele Hauptstraßen sind aspaltiert. Nebenstraßen sind in der Regenzeit (April - Mai) nur mit Geländefahrzeugen befahrbar. Nachtfahrten sollten vermieden werden, da oft Wildtiere, Rinder oder Ziegen die Straße kreuzen.

Bus

Busse verbinden fast alle Ortschaften in Tansania und sind recht preiswert, Vorausbuchungen werden für beliebtere Routen empfohlen. Minibusse (Dala Dalas) halten überall. Generell ist die Fahrweise von Bussen und Minibussen sehr aggressiv, Unfälle sind keine Seltenheit. Mietwagen: für Fahrten ausserhalb von Dar es Salaam werden selten Fahrzeuge ohne Chauffeur vermietet. Ausserdem werden meisens für nur Geländewagen für Safaris vermietet. Unterlagen: Internationaler Führerschein wird empfohlen.

Verkehrsbestimmungen

In Tansania herrscht Linksverkehr. Höchstgeschwindigkeit: 80 km/h, Anschnallplicht, in Nationalparks sind Motorräder nicht erlaubt

Stadtverkehr

Das Hauptverkehrsmittel in den Städten sind Minibusse (Daladalas), es gelten günstige Einheitsfahrpreise. Die Daladalas sind oft überfüllt und durch ihre Fahrweise unfallgefährdet. Taxis kann man in allen größeren Städten finden, Taxameter existieren nicht, der Preis sollte im Voraus ausgehandelt werden.

Tansania Eckdaten - Tansania Geographie - Tansania Anreise - Tansania Visabestimmungen - Tansania Geld - Tansania Gesundheit - Tansania Klima und beste Reisezeit - Tansania Reisen im Land - Tansania Sehenswertes - Tansania wichtige Adressen

Remo Nemitz