Teneriffa (Kanaren)



Teneriffa

Teneriffa

Die größte und bekannteste kanarische Insel ist Teneriffa. Sie wird auch "Insel des ewigen Frühlings" genannt und verfügt über das perfekte Klima. Auf Teneriffa gedeihen Orangen, Tomaten, Bananen und weitere tropische Früchte. Besonders im Frühling ist Teneriffa ein Eldorado für Blumenfreunde.

Teneriffa liegt zwischen Gran Canaria und La Gomera. Die meisten Einwohner leben in der Hauptstadt Santa Cruz de Tenerife im Norden der Insel.

Die Kanaren sind schon seit dem 18. Jahrhundert ein beliebtes Urlaubsziel. Von Teneriffa war der deutsche Naturforscher Alexander von Humboldt bereits im Jahr 1799 begeistert.

Das Wahrzeichen von Teneriffa ist der Pico de Teide, ein Berg mit vulkanischem Ursprung. Er ist fast von jedem Ort der Insel zu sehen und der höchste Berg Spaniens mit seinen 3.718 Metern. Wer den Gipfel des Teide erklimmen möchte, kann das nur zu Fuß und mit einer Ausnahmegenehmigung der Verwaltung des Nationalparks tun. Es gibt eine Seilbahn, mit der man in eine Höhe von etwa 3.500 Metern kommt. Leider ist diese bei schlechtem Wetter nicht in Betrieb.

Die bekanntesten und beliebtesten Ferienorte der Insel sind Los Gigante, Los Cristianos und Playa de las Americas, die alle im Süden liegen. Im Norden der Insel ist vor allem das Orotavatal und der Ort Puerto de la Cruz bei Urlauber beliebt.

Die Hauptstadt, Santa Cruz de Tenerife, liegt an der Nordküste und verfügt über einen großen und geschäftigen Handelshafen. Der Hafen ist zugleich der größte in Spanien und hat seit 1852 den Freihafen-Status.
Bekannt ist die Stadt sicherlich für den extravaganten Karneval, der im Februar gefeiert wird. Wer mit Kindern verreist, wird begeistert sein. Die Einwohner oder auch Angestellten in Hotels beispielsweise sind äußerst kinderfreundlich. Es gibt viele Freizeitangebote, die speziell für Kinder ausgerichtet sind. Schön ist beispielsweise der Loro Parque, der am Rand von Puerto de la Cruz liegt. Hier warten ein Vielzahl von zutraulichen Delfinen und Papageien. Und auch Zoolandia, das im Osten von Puerto liegt und ein tierfreundlicher und schöner Zoo ist, könnte für Kinder interessant sein. Für Erwachsene ist Bananera el Guanche, eine Bananenplantage, die an der Straße von Orotava liegt, sehenswert.

Natürlich wird auch auf dieser Insel der Kanaren jegliche Art von Wassersport groß geschrieben. Aber auch Wandern, Klettern oder Golf spielen sind eine beliebte Freizeitbeschäftigung für einen Urlaub auf Teneriffa. Und wer gerne Fauna und Flora der Insel kennenlernen möchte, wird sich über Abwechlung sehr freuen. Ab und an kann man in Küstennähe auch einen Delphin oder Wal beobachten.

Geographie
Teneriffa Klima und beste Reisezeit
Remo Nemitz