Mosambik - Transportmöglichkeiten vor Ort



Flugzeug: Flugzeuge sind bei längeren Strecken in Mosambik am zuverlässigsten. Neben der nationalen Fluggesellschaft von Mosambik, der LAM - Linhas Aereas de Moçambique (TM), verbinden Air Corridor, Servico Aereo Regional, TransAirways und TTA größere Städte miteinander. U.a. fliegen sie von Maputo nach Blantyre (Malawi), Inhambane, Beira, Quelimane, Tete, Nampula und Pemba.

Schiff: Transmaritima-Fähren fahren zwischen Maputo und Inhaca.

Bahn: Die einzige Strecke der mosambikanischen Bahn Portos e Caminhos de Ferro de Mocambique, die regelmäßig von Besuchern benutzt werden ist die zwischen Nampula und Cuamba. Mit Verspätungen ist zu rechnen.

Benzinpreise MosambikPkw: Das Straßensystem in Mosambik verbessert sich ständig. Teerstraßen verlaufen zwischen Maputo und Beira sowie zwischen Beira und Tete. Ein normaler PKW reicht für Fahrten zu den Küstenresorts und auf den Teerstraßen, ansonsten wird ein Wagen mit Allradantrieb empfohlen.

Im Fahrzeug müssen eine reflektierende Sicherheitsweste mit gelben bzw. grünen Streifen und zwei Warndreiecke (Schenkellänge von mindestens 0,5 m) mitgeführt werden. Des Weiteren sind zwei Warndreiecke mit einer Schenkellänge von 50 cm mitzuführen. In Mosambik herrscht Linksverkehr.

Busse fahren in praktisch alle Regionen von Mosambik und sind das verlässlichste, schnellste und günstigste Verkehrsmittel. Auf längeren Fahrten sollte man an Wasser und Lebensmittel denken. In der Nähe der Grenze zu Simbabwe und im Norden von Mosambik kommt es häufig zu Straßen- und Ausweiskontrollen. Taxis in Maputo haben Taxameter, für längere Fahrten sollte der Fahrpreis vorab ausgehandelt werden. Außerhalb Maputos ist es schwierig, Taxis zu finden. 10% Trinkgeld für Taxifahrer sind üblich. Mietwagen sind am Flughafen, in Maputo, Nampula, Pemba und in Beira erhältlich. Ausserhalb dieser Städte ist es normalerweise möglich, Wagen bei einem größeren Hotel zu mieten Die Bezahlung ist nur in Devisen möglich. Unterlagen: Internationaler Führerschein. Bei einem Aufenthalt von über 6 Monaten ist ein mosambikanischer Führerschein nötig.

Stadtverkehr: Die städtische Busse haben zwar eine bessere Ausstattung, sind jedoch meist überfüllt. Fahrpläne existieren praktisch nicht. Busse sind allerdings sicherer als Sammeltaxis. Taxis findet man vor größeren Hotels, am Flughafen und vor dem Zentralmarkt. Außer den Taxis fahren auch Sammeltaxis (Chapas), die übliche Form des lokalen Transports.

 

Mosambik Eckdaten - Mosambik Geographie - Mosambik Anreise - Mosambik Visabestimmungen - Mosambik Geld - Gesundheit - Mosambik Klima und beste Reisezeit - Mosambik Reisen im Land - Mosambik Sehenswertes - Mosambik wichtige Adressen

Remo Nemitz