Bilder aus Ägypten



http://www.transafrika.org/media/aegypten/aegypten domino.jpg
1 2 

http://www.transafrika.org/media/aegypten/aegypten domino.jpg
http://www.transafrika.org/media/aegypten/aegypten feluke.jpg
http://www.transafrika.org/media/aegypten/aegypten feluken.jpg
http://www.transafrika.org/media/aegypten/aegypten horus.jpg
http://www.transafrika.org/media/aegypten/aegypten kamel.jpg
http://www.transafrika.org/media/aegypten/chilli aegypten.jpg
http://www.transafrika.org/media/aegypten/kairo.jpg
http://www.transafrika.org/media/aegypten/kamelmarkt.jpg
http://www.transafrika.org/media/aegypten/pyramiden.jpg
http://www.transafrika.org/media/aegypten/teehaus-kairo.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ägypten gilt als das klassische Reiseland für Geschichtsbegeisterte und Urlauber, die den Spuren längst vergangener Völker und Kulturen folgen möchten. Doch ist Ägypten auch ein begehrtes Ziel für unbeschwertes Badevergnügen und interessante Ausflüge unter Wasser. Den besten Eindruck von diesem Land gewinnt man, indem man das historische Reich der Pharaonen und das heutige Ägypten sucht und miteinander in Einklang bringt.

Ägypten hat außer grandiosen Pyramiden und gewaltigen Tempelanlagen noch sehr viel mehr zu bieten. So eröffnet ein Ausflug in die Weiße Wüste einen atemberaubenden Blick auf faszinierende Naturspektakel. Dieser Teil der Libyschen Wüste ist mit riesigen Kalksteingebilden übersät, die von der Erosion in Jahrmillionen geschaffen wurden. Die gigantischen Kalksteine ragen in bizarr geformten Skulpturen aus dem Wüstensand und regen die Phantasie des Betrachters dazu an, die abenteuerlichsten Gestalten aus Märchen und Legenden darin zu erblicken. Ein weiteres Wüstenerlebnis der besonderen Art wird in der Oase Siwa geboten. Die glitzernden Seen der Oase und das gesamte märchenhafte Ambiente der Siedlung lassen den Verdacht aufkommen, plötzlich in eine echte Fata Morgana geraten zu sein.

Was könnte einen schöneren Kontrast zu einer Wüstentour bilden als ein Badeaufenthalt am Roten Meer? So ist besonders Hurghada ein Paradies, in dem sich Badefrösche, Surfer, Schnorchler und Taucher wohlfühlen. Neben unbeschwertem Badevergnügen am Strand kann man mit dem Glasbodenboot viele Fische beobachten, ohne selbst dabei nass zu werden. Tauch- und Schnorchelausflüge zu den Koralleninseln vor Hurghada zählen ebenso zu den begehrten Attraktionen in diesem Ort. Auch vor den Küsten der Sinai-Halbinsel finden Taucher an Korallenriffen herrliche Reviere, die zu den schönsten und reichsten Tauchgründen weltweit zählen. Das Highlight unter den Tauchrevieren befindet sich in der Unterwasserwelt der Halbinsel Ras Muhammed, die das Rote Meer wie eine Speerspitze in den Golf von Aqaba und den Golf von Suez teilt.

Märchen aus Tausend und einer Nacht werden auf den Bazaren und Souks von Kairo wahr. In den engen Gassen der Altstadt herrscht ein buntes Gewimmel geschäftigen Treibens, in dem es oft hautnah zugeht. Der Khan el Khalili-Bazar zählt mit seinen zahllosen winzigen Läden zu der Touristenattraktion schlechthin und ist zugleich einer der bekanntesten Bazare von Nordafrika. Der riesige Bazar existiert seit dem Jahr 1382 und war einst einer der größten Sklavenmärkte im Norden des afrikanischen Kontinents. Heute findet man dort alle Arten von Souvenirs, kann Tee trinken und vielleicht sogar eine kleine Kostbarkeit entdecken.

Das Ägyptische Museum ist selbst für solche Besucher interessant, die ansonsten einen großen Bogen um derartige Sammlungen machen.

Remo Nemitz