genaue Liste: größte afrikanische Länder



Grösste Länder in Afrika

Auf dem afrikanischen Kontinent gibt es flächenmäßig gesehen sehr große Staaten. Vor allem in Nordafrika lassen sich etliche Länder finden, die im direkten Vergleich manch europäische Länder wie Zwergstaaten aussehen lassen.

Auf dem ersten Platz der flächenmäßig größten Länder liegt Algerien. Die exakte Fläche beträgt 2.381.741 Quadratkilometer. Nachbarstaaten sind unter anderem Marokko, Tunesien und Libyen. Im Norden grenzt übrigens das Mittelmeer an Algerien an. Obwohl der touristisch ansprechenden Lage, gilt Algerien nicht als sehr gefragtes Reiseziel. Die Länder Tunesien und Marokko verzeichnen einen wesentlich größeren Touristenzulauf.

Auf dem dritten Platz der größten Länder Afrikas rangiert die Demokratische Republik Kongo (oft einfach als Kongo abgekürzt). Der Kongo liegt "im Herzen Afrikas", ein Grossteil wird vom Regenwald eingenommen. Mit einer Fläche von 2.344.858 Quadratkilometer ist er immerhin mehr als sechsmal so groß wie Deutschland! Im Gegensatz zu den anderen Ländern Nordafrikas zeichnet sich der Kongo durch ein tropisches Feuchtklima aus. Vor allem die Regenzeit sowie das kühlere Klima im östlichen Hochland sind charakteristisch für das Wetter des Kongos.

Mit einer Fläche von 1.861.484 Quadratkilometer liegt der Sudan auf der Liste der größten Staaten Afrikas auf rang drei. Sudan grenzt im Norden an Ägypten, im Osten an Äthiopien und Eritrea, im Süden an Südsudan und im Westen an die Zentralafrikanische Republik. Außerdem verfügt der Sudan über einen Zugang zum Roten Meer. Im internationalen Vergleich ist der Sudan übrigens eines der ärmsten Länder der Welt. Die medizinische Grundversorgung ist mangelhaft, die Analphabetenquote liegt bei ca. 40 %!

Als viertgrößtes Land Afrikas gilt Libyen. Die Gesamtfläche beträgt 1.759.540 Quadratkilometer. Das Land grenzt ebenfalls an das Mittelmeer an, gilt jedoch auch nicht als beliebtes Touristengebiet. Seit 2006 wird Libyen von den USA offiziell als "Schurkenstaat" bezeichnet. Der Grund dafür liegt in der Annahme, der Staat würde terroristische Organisationen unterstützen.

Die nachfolgenden Plätze belegen Tschad, Niger und Angola. Die Flächen dieser Staaten unterscheiden sich jedoch nur gering (1.284.000 bis 1.246.700 Quadratkilometer).

Weiterhin zu nennen sind Mali und Südafrika. Vor allem Südafrika wurde im Sommer 2010 durch die Austragung der Fußballweltmeisterschaft international beachtet.

An zehnter Stelle mit einer Fläche von 1.104.300 Quadratkilometer liegt wieder ein ostafrikanischer Staat: Äthiopien.

Land Fläche in qkm
Algerien 2.381.741
Demokratische Republik Kongo 2.344.858
Sudan 1.861.484
Libyen 1.759.540
Tschad 1.284.000
Niger 1.267.000
Angola 1.246.700
Mali 1.240.192
Südafrika 1.219.090
Äthiopien 1.104.300
Remo Nemitz