Afrika Satellitenbild



 

 

 

 

 

 

 

Afrika Karte Luftbild Satellitenbild

Bild mit freundlicher Genehmigung von National Aeronautics & Space Administration (NASA)

Afrika ist der zweitgrößte Kontinent der Erde. Das Festland liegt etwa zwischen dem 37. Grad nördlicher und 10. Grad südlicher Breite sowie zwischen dem 17. Grad westlicher und 50. Grad östlicher Breite. Seine Größe von rund 30 Millionen Quadratkilometern macht 22 % der Landoberfläche der Erde aus. Umschlossen wird der Kontinent vom nördlichen Mittelmeer, im Osten dem Rotem Meer und dem Indischen Ozean sowie dem westlich gelegenen Atlantik. An der Straße von Gibraltar stößt Afrika quasi an Europa. Eine geographische Gliederung Afrikas lässt sich festmachen an den von der UN eingeteilten Gebieten Nordafrika, Westafrika, Zentralafrika, Ostafrika und Südliches Afrika.

Auf einer Linie zwischen Gabun im Westen und Kenia im Osten verläuft der Äquator, entlang dessen sich im Kongobecken und in Oberguinea Regenwald mit den höchsten Niederschlagsmengen des Kontinents befindet. Nach Norden, Osten und Süden nimmt der Niederschlag ab, der Urwald geht dort über in die Feuchtsavanne mit teilweise geschlossenen Baumbeständen. Flüsse weisen hier noch starken Uferbewuchs auf. In der Trockensavanne herrschen Gräser vor, nur lockere Ansiedlung von Bäumen zeigt die immer geringeren Wasservorräte an. Die Dornstrauchsavanne schließlich bringt nur noch niedrigen Grasbewuchs, Dornengewächse und Sukkulenten hervor, bevor auch diese in der Wüste ganz ausbleiben. Im jahreszeitlichen Rhythmus schwanken die Ausdehnungen der Feuchtsavanne mit den Niederschlägen. Bekanntestes Regenwaldgebiet ist die Region des Kongo, bekannteste Savanne ist die Serengeti in Ostafrika und die Wüsten Sahara und Namib sind die wichtigsten auf dem Kontinent.

Die Bewohnbarkeit und damit die Besiedlungsdichte sind stark abhängig von den Niederschlägen und gehen praktisch einher mit der Ab- bzw. Zunahme der Vegetation. Trotzdem sind fast alle Regionen Afrikas bewohnt.

Größte Insel Afrikas ist Madagaskar, die dem Kontinent südöstlich vorgelagert ist. Auch die Capverden, die Kanaren und die Seychellen gehören geographisch zu Afrika. nicht jedoch die zu Asien zählende Arabische Halbinsel. Die indigene Bevölkerung Afrikas, welche man über den ganzen Kontinent verteilt findet, unterteilt sich in zahlreiche Völker und Stämme, die sich dem jeweiligen Lebensraum in ihrer Lebensweise angepasst haben und weiterhin in angestammter Weise leben.

Remo Nemitz