geographische Extreme in Afrika



Der nördlichste Punkt in Afrika ist das Kap Ras Ben Sekka (Weisses Kap) in Tunesien (37°21' nördliche Breite)
der südlichste das Nadelkap Cape Agulhas in Südafrika (34°52' südliche Breite)
der westlichste das Kap Pointe des Almadies in Senegal (17°38' westliche Länge)
der östlichste das Kap Ras Hafun auf der Somali-Halbinsel (51°23' östliche Länge).

Das kleinste Land sind die Seychellen mit 455 km², der kleinste Staat auf dem Festland Afrikas, Gambia, ist mit 11.295 km² kleiner als Schleswig-Holstein. Auflistung der kleinsten Länder in Afrika.

Das größte Land, Algerien, ist dagegen fast siebenmal so groß wie Deutschland (2.381.741 km²). Hier die größten Länder in Afrika.

Der bevölkerungsreichste Staat ist Nigeria mit geschätzten 155 Millionen Einwohnern, hier eine Auflistung der bevölkerungsreichsten Staaten in Afrika.

Der bevölkerungsärmste Staat sind die Seychellen mit 89.188 Einwohnern, das bevölkerungsärmste Land auf dem Festland ist Äquatorialguinea mit 668.225 Einwohnern. Hier eine Liste der bevölkerungsärmsten Staaten in Afrika.

Der Staat mit der höchsten Bevölkerungsdichte in Afrika ist Mauritius mit 639 Einwohner/km².
Der Staat mit der höchsten Bevölkerungsdichte auf dem afrikanischen Festland ist Ruanda mit 432 Einwohner/km².
Eine genaue Auflistung der höchsten Bevölkerungsdichte in Afrika finden Sie hier.
 
Das Land mit der geringsten Bevölkerungsdichte in Afrika ist Namibia mit 2,6 Einwohner/km².
Eine genaue Darstellung der Länder mit der niedrigsten Bevölkerungsdichte in Afrika finden Sie hier.

Die größte Stadt in Afrika ist Kairo in Ägypten mit geschätzten 15,7 Mio Einwohnern.

Die größten Inseln in Afrika finden Sie hier.

Die höchsten Berge in Afrika finden Sie hier.

Tiefster Punkt: Assal-See (Djibouti) mit 155 Metern unter Null.

Die längsten Flüsse in Afrika finden Sie hier.

Die größten Seen in Afrika finden Sie hier.

Remo Nemitz