Karakal



Der Karakal ist eine mittelgroße, robust gebaute Katze, die in Afrika und Asien vorkommt. Aufgrund der Ähnlichkeit mit Luchsen wird er manchmal auch Wüstenluchs genannt.

Beschreibung

Der Karakal weist eine luchsartige Gestalt auf. Besonders die langen, spitzen Ohren mit schwarzen Haarbüscheln erinnern an einen Luchs, diese Pinsel sind allerdings länger als beim Luchs. Die Rückseiten der Ohren sind schwarz mit weißen Haaren durchsetzt. Das Hinterteil überragt in geringem Maße die Schultern. Der für Luchse typische Backenbart fehlt dem Karakal, dagegen hat er einen luchsartigen und katzenuntypisch kurzen, rötlichen Schwanz. Die schwarzweiße Gesichtszeichnung um Maul und Augenist auffällig. Sein Fell ist je nach Region von heller ockergelber, grauer oder weinroter Farbe. Die helle Bauchseite ist undeutlich gefleckt.

Die Kopfrumpflänge kann bis 65 cm betragen, dazu kommen 30 cm Schwanz, die Schulterhöhe beträgt 45 cm.

Lebensraum

KarakalTrotz der Bezeichnung "Wüstenluchs" ist der Karakal nicht an Wüsten gebunden, sondern lebt in allen trockenen Habitaten wie Halbwüsten, Baumsavannen und Trockenwäldern. In reine Sandwüsten kommt er nicht vor. Der Karakal lebt in Afrika, wo er nur in den feuchten zentralafrikanischen Waldgebieten und der Zentralsahara nicht vorkommt, sowie in Südwestasien von der Arabischen Halbinsel über Persien zum Aralsee und bis nach Nordwestindien. Die Bestände nehmen durch Bejagung zwar ab, er ist aber nicht besonders gefährdet und wird aktuell von der Roten Liste der IUCN (International Union for Conservation of Nature and Natural Resources) unter "least concern" geführt

Lebensweise

Caracal, WüstenluchsDer Karakal ist ein Einzelgänger. Nur in der Paarungszeit sind sie paarweise zu sehen. Hauptsächlich jagt er nachts, zum Teil aber auch in der Zeit um Sonnenauf- und -untergang. Beutetiere sind mittelgroße Säuger wie Hasen oder Nagetiere sowie Reptilien, zum Teil auch Zwergantilopen und Vögel. Der Karakal schleicht sich nahe an seine Beute heran und überrascht sie mit einem Sprung oder schnellen Anlauf. Im Iran wurden in der Vergangenheit und zum Teil bis heute Karakale abgerichtet, um Menschen auf der Jagd zu begleiten.

 

Systematik

Ordnung:

Raubtiere (Carnivora)

Überfamilie:

Katzenartige (Feloidea)

Familie:

Katzen (Felidae)

Unterfamilie:

Kleinkatzen (Felinae)

Gattung:

Caracal

Art:

Karakal

 
Wissenschaftlicher Name: Caracal caracal
 
 
Dieser Artikel basiert in Teilen auf dem Artikel Karakal aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
Remo Nemitz