Blessbock



Der Blessbock ist eine Unterart des Echten Buntbocks und nur in der Republik Südafrika verbreitet.
 
Beschreibung
 
Bei dem Blessbock sind die Schultern höher als der Steiß, der Kopf ist lang und spitz. Die Schulterhöhe beträgt etwa 90 cm, das Gewicht etwa 60 bis 70 kg. Die gerillten Hörner sind bei beiden Geschlechtern leierförmig geformt. Eine Blesse erstreckt sich vom Hornansatz bis zum Maul. Zwischen den Augen wird die Blesse von einem braunen Streifen unterbrochen.
Im Vergleich zum Buntbock weist der Blessbock weniger weisse Stellen auf. Die weisse Färbung der Hinterbeine ist weniger ausgeprägt.
 
Blessböcke kommen in Herden von etwa 25 Tieren vor, die aus Weibchen und Jungtieren bestehen. Die ausgewachsenen Männchen sind Einzelgänger und territorial. In der Paarungszeit, versuchen die Männchen, die Weibchen in ihrem Revier zu halten. Zwischen den Männchen kommt es dann zu heftigen Revierkämpfen.
Ihre Nahrung besteht aus kurzen Gräsern, die sie tagsüber äsen. Während der heißesten Zeit des Tages ruhen sie.
 
Verbreitung und Lebensraum
 
Der Lebensraum des Blessbock ist das Highveld in Südafrika, wo die Art in offenen Grasebenen lebt.
 
Der Bestand des Blessbock hat sich gegenwärtig erholt, die Gesamtzahl wird auf 240.000 geschätzt. Da sich Bless- und Buntböcke oft untereinander paaren, ist eine genaue Abgrenzung allerdings schwierig.
 
Systematik
Ordnung: Paarhufer (Artiodactyla)
Unterordnung: Wiederkäuer (Ruminantia)
Familie: Hornträger (Bovidae)
Untrfamilie: Kuhantilopen (Alcelaphinae)
Gattung: Damaliscus
Art:
Unterart
Damaliscus pygargus
Blessbock
 
Wissenschaftlicher Name: Damaliscus pygargus phillipsi
 
Remo Nemitz