Mangetti Nationalpark (Namibia)



Mangetti Nationalpark in Namibia

Der Mangetti Nationalpark mit den geografischen Koordinaten: 18°24‘S, 19°59‘O und einer Größe von knapp 420 km² wurde 1988 eröffnet und zählt damit zu denjüngeren Parks in Afrika. Vorher war das Gebiet unter dem Namen "Mangetti Gate Camp" bekannt.

Der Nationalpark liegt in Kavango an der Nationalstraße B8, 100 km südlich von Rundu, in der östlichen Kalahari.

Im Mangetti Nationalpark findet sich typische Savannenlandschaft. Ursprünglich wurde der Park geschaffen, um die Armut in dieser ländlichen Umgebung zu reduzieren.

Im Mangetti-Nationalpark leben viele unterschiedliche Tierarten. Dazu zählen: Giraffen, Kudus, Leoparden, Elands, Rappenantilopen und Elefanten, zudem gibt es eine geringe Chance, auch die seltenen Wildhunde zu sehen zu bekommen. Vor der Ernennung zum Nationalpark wurde das "Mangetti Gate Camp" als Zuchtgebiet für Nashörner genutzt. Der Park gilt noch immer als Wildaufzuchtgebiet.

Die Trockenzeit im Nationalpark dauert von April bis Oktober.

Verwaltet wir der Park durch das „Ministerium für Umwelt und Tourismus“. Der Mangetti Nationalpark wird stetig ausgebaut und es ist vorgesehen, weitere Wildtiere anzusiedeln. Namibia hat die Erhaltung der Natur in die Verfassung aufgenommen, um die Natur besser zu schützen und die Bevölkerung besser zu unterstützen.

Remo Nemitz