Arabuko Sokoke Nationalpark (Kenia)



Arabuko Sokoke Nationalpark im ostafrikanischen Kenia

Dieser Nationalpark ist in der Coast Province (Küstenprovinz) von Kenia in der Nähe der Stadt Malindi sowie wenige Kilometer von Mombasa entfernt gelegen und hat die geografischen Koordinaten 3°16‘S, 39°49‘E. Als Schutzgebiet wurde das komplette Waldgebiet bereits im Jahr 1943 erklärt. Als National Park wurde es im Jahr 1990 eröffnet und wird vom Kenya Wildlife Service verwaltet.

Der Arabuko Sokoke Nationalpark umfasst nur etwa 6 km² und ist auf einem äußerst kleinen Teil der Küstenregenwaldregion, die etwa 420 km² umfasst, in Ostafrika gelegen.

Besonders gross ist die Artenvielfalt der Amphibien im Arabuko Sokoke Nationalpark. Weitere Tiere, die hier leben, sind Sansibar-Ducker (eine Zwergantilopenart), Zibetkatzen, Mantelpaivane, Waldelefanten, Vervet Monkeys sowie das goldene Rüsselhündchen und die Sokoke Bushy-taild Mongoose (eine Mungo-Art). Ausserdem leben eine Vielzahl unterschiedlicher Vogelarten im Park.

Die Flora im Arabuko Sokoke Nationalpark besteht aus Mischwald, Cynometra und Brachystegia. Letzter gehört zur Unterfamilie der Johannisbrotgewächse, eine Laubbaum-Gattung, die im tropischen Afrika zu finden ist.

Touristisch wird der Park immer beliebter, dennoch wird Fremdenverkehr nur in Maßen erlaubt und kontrolliert.

Remo Nemitz