Moremi Game Reserve (Botswana)



Moremi Game Reserve

Das Moremi Game Reserve ist ein Nationalpark in Botswana, im südlichen Teil Afrikas. Ein Fünftel diese interessanten Landes besteht aus Nationalparks. Dabei gehört das interessante Okavango-Becken mit dem Moremi-Tierschutzgebiet zu einem der schönsten und vielleicht auch wildesten und zugleich beeindruckendsten Naturschutzgebieten ganz Afrikas. Gegründet wurde das Wildschutzgebiet im Jahr 1968.

Das Gebiet des Moremi Game Reserve erstreckt sich über etwa 4.870 km² an der östlichen Stelle des Okavango Delta. Es ist zugleich das größte Binnendelta der gesamten Welt, in der Wüste Kalahari versickert das Wasser des Okavango-Flusses. Bei dem gesamten Gebiet des Moremi Game Reserve handelt es sich um eine Wildnis, in der Lagunen liegen, die mit Lilien bedeckt sind oder Inseln mit einem großen Palmenbestand.

Ein Reitgelände bietet Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Die Angebote sind für kleine Reitgruppen von etwa sieben Personen. Die Ausritte sind sicherlich unvergesslich und abwechslungsreich. Wer an einer solchen Tour teilnimmt, sollte unbedingt daran denken, einen Reithelm mitzubringen. Helme können leider nicht ausgeliehen werden.

Die Tierwelt hier im Moremi Game Reserve ist äußerst vielfältig. Elefanten, Giraffen, Löwen, Leoparden, Büffel. Auch Hyänen, Schakale und einige Antilopenarten haben sich hier niedergelassen. Eine vielfältige Vogelwelt erfreut jeden Besucher. Darunter gibt es einige unterschiedliche Enten- und Gänsearten sowie diverse andere Vogelarten zu sehen.

Die Flut, die im Normalfall im Mai oder Juni beginnt und im frühen Oktober endet, bestimmt das Leben im Okavango Delta. Bereisen kann man das Gebiet ganzjährig, die beste Reisezeit für das Moremi Game Reserve ist in der „trockenen“ Jahreszeit, von Juli bis Oktober. In der Regenzeit von Dezember bis April sind einige Abschnitte nicht passierbar. In den Wintermonaten von Mai bis August kann es in den Nächten sehr kalt werden, tagsüber ist es dann aber meist angenehm warm. Die großen Regenfälle sind Ende November oder Anfang Dezember zu erwarten. Von Oktober an, bis diese Regenfälle einsetzen, kann das Wetter sehr heiß sein, sowohl am Tag, als auch in der Nacht. In den Monaten März und April ist das Klima tagsüber oft heiß, des nachts ist es dann angenehm war. Die Temperaturen zu dieser Jahreszeit liegen bei 25° - 35° C am Tage und 10° - 20° C nachts. Zu dieser Zeit ist das Gras meist hoch und alles ist grün.

Im westlichen Teil vom Okavango Delta liegt ein Safari Camp, Macatoo, an das sich auch ein Reitgelände anschließt. Zum Übernachten bieten sich eine große Anzahl von Safari Camps an, die hauptsächlich auf kleinen Inseln rund um den Fluss Boro angesiedelt sind. Manche dieser Camps sind nur mit dem Boot oder per Flugzeug zu erreichen.

Empfohlen ist ein Aufenthalt von etwa acht Tagen, um die Schönheit, die Gegend und Tierwelt gut genießen zu können. Eine gelungene Abwechslung dürfte auch ein Aufenthalt mitten im Busch, in einem sogenannten Fly Camp, sein. Für ein solches Erlebnis sollte man etwa vier bis fünf Tage einplanen.

Bei der Wahl der Kleidung sollte man sich an die Reisezeit anpassen, bitte dabei an Reitkleidung, Badesachen, sowie etwas wärmere Kleidung für kühle Nächte und regenfeste Kleidung denken.

Bei der Vorbereitung der Reise sollte man auch unbedingt an eine Malaria-Prophylaxe denken.
Remo Nemitz