Uganda - Zusammenfassung der unterschiedlichen Verkehrsmittel im Land



Flugzeug: Eagle Uganda und United Airlines fliegen vom Flughafen Entebbe hauptsächlich in die nördlichen Städte Ugandas. Charterflüge sind ebenfalls möglich.

Ein Schiff befährt die Strecke zwischen Kasenyi bei Entebbe und den Ssesse-Inseln im Viktoriasee. Eine Fähre bedient die Strecke zwischen den Ssesse-Inseln und Bukakata.

Benzinpreise UgandaPkw: Der Zustand der Hauptstraßen ist recht gut. Die Nebenstrecken sind in der Trockenzeit gut zu befahren, in der Regenzeit oft unpassierbar. Kampala ist der absolute Verkehrsmittelpunkt Ugandas, hier herrscht ständiges Verkehrschaos.
 
Busse verbinden fast alle Regionen miteinander, sind jedoch oft überfüllt. Außerdem fahren die allgegenwärtigen Minibusse (Matutas) in die meisten Regionen Ugandas. Sowohl Matatus als auch Busse sind nicht die sichersten Verkehrsmittel, Fahrer kümmern sich nicht um Verkehrsregeln, rücksichtsloses Fahren ist die Regel. Taxis sind an den schwarzweißen Streifen erkennbar und wesentlich teurer als Matutas. Mietwagen: sind relativ teuer, oft ist es günstiger, ein Taxi oder Minibus mit Fahrer für eine bestimmte Zeit zu mieten. Unterlagen: Internationaler Führerschein wird empfohlen. Verkehrsregeln: Linksverkehr
 
 

Uganda Eckdaten - Uganda Geographie - Uganda Anreise - Uganda Visabestimmungen - Uganda Geld - Uganda Gesundheit - Uganda Klima und beste Reisezeit - Uganda Reisen im Land - Uganda Sehenswertes - Uganda wichtige Adressen

Remo Nemitz