aktuelle Reiseinformationen für Uganda (Ostafrika)



Flagge Uganda Fläche: 241.038 km² (Land: 197.100 km², Wasser: 43.938 km²). Die Landesfläche entspricht etwa der Bundesrepublik Deutschland vor der Wiedervereinigung.

Bevölkerungszahl: 34,6 Mio Einwohner (Juli 2011, CIA). Uganda gehört damit zu den bevölkerungsreichsten Ländern Afrikas. Zum grössten Teil Schwarzafrikaner, die in vier Gruppen unterteilt werden können: Bantu (67 %), Ost-Niloten (12 %), West-Niloten (15 %) sowie Sudanesen (5 %). Die grössten einzelenen Völker sind Baganda (16,9 %), Banyakole (9,5 %) und Basoga (8,4 %). Ausserdem lebt eine kleine Minderheit von Arabern, Kenianern, Kongolesen und Ruandaern im Land.

Bevölkerungsdichte: 144 Einwohner pro km², eine der höchsten Bevölkerungsdichten in Afrika.

Bevölkerungswachstum: 3,576 % pro Jahr (2011, CIA)

Hauptstadt: Kampala (etwa 1,8 Mio Einwohner).

Staatsform: Uganda ist seit 1967 eine Präsidialrepublik, die im Commonwealth vertreten ist. Die aktuelle Verfassung stammt aus dem Jahr 1995, die letzte Verfassungsänderung wurd 2005 vorgenommen. Das ugandische Parlament besteht aus 332 Abgeordneten, von denen 215 direkt gewählt, 104 von unterschiedlichen Interessengruppen nominiert werden (Frauen 79, Armee 10, Behinderte 5, Jugend 5, Arbeiter 5) sowie 13 ex offico-Mitglieder sind. Uganda ist seit dem 9. Oktober 1962 von Grossbritannien unabhängig.

Verwaltungsgliederung: 80 Distrikte: Amuria, Budaka, Bududa, Bugiri, Bukedea, Bukwa, Busia, Busiki, Butaleja, Iganga, Jinja, Kaberamaido, Kaliro, Kamuli, Kapchorwa, Katakwi, Kumi, Manafwa, Mayuge, Mbale, Pallisa, Sironko, Soroti, Tororo, Kalangala, Kampala, Kayunga, Kiboga, Luwero, Lyantonde, Masaka, Mityana, Mpigi, Mubende, Mukono, Nakaseke, Nakasongola, Rakai, Sembabule, Wakiso, Bulisa, Bundibugyo, Bushenyi, Hoima, Ibanda, Kabale, Kabarole, Kabingo, Kamwenge, Kanungu, Kasese, Kibaale, Kiruhura, Kisoro, Kyenjojo, Masindi, Mbarara, Ntungamo, Rukungiri, Abim, Adjumani, Amolatar, Apac, Arua, Dokolo, Gulu, Kaabong, Kilak, Kitgum, Koboko, Kotido, Lira, Maracha, Moroto, Moyo, Nakapiripiri, Nebbi, Oyam, Pader und Yumbe.

Regierungschef: Prof. Apolo Nsibambi, seit dem 23. April 1999

Staatsoberhaupt: Präsident Yoweri Kaguta Museveni, seit dem 29. Januar 1986 (1996, 2001, 2006 und 2011 durch Wahlen im Amt bestätigt).

Höchster Punkt: Margherita Peak (Mount Stanley), 5.110 m

Niedrigster Punkt: Albertsee, 621 m

Sprache: die Amtssprachen in Uganda sind Englisch, Kisuaheli und Luganda. Zahlreiche Bantusprachen wie Buganda, Banyoro, west- und ostnilotische Sprachen werden ebenfalls gesprochen. Englisch wird in Schulen gelehrt, vor Gerichten, in den meisten Zeitungen und in einigen Radistationen verwendet, Luganda (auch Ganda genannt) ist die am weitesten verbreitete Niger-Congo-Sprache. Ausserdem werden im Land weitere Niger-Congo-Sprachen, Nilosaharanische Sprachen, Kisuaheli und Arabisch gesprochen.

Religion: Protestanten 42 % (davon Anglikaner 35,9 %, Pentecostal 4,6 %, Seventh Day Adventists 1,5 %), Katholiken 41,9 %, Muslime 12,1 %, Andere 3,1 %, keine Religion 0,9 % (Zensus 2002).

Ortszeit: MEZ + 2 h
In Uganda gibt es keine Umstellung zwischen Sommer- und Winterzeit.
Die Zeitdifferenz zu Mitteleuropa ist im Winter +2 h, im Sommer +1 h.

Telefon-Vorwahl: 00256 bzw. +256

Internet-Kennung: .ug

Netzspannung: 240 V, 50 Hz. Adapter werden empfohlen

Uganda Eckdaten - Uganda Geographie - Uganda Anreise - Uganda Visabestimmungen - Uganda Geld - Uganda Gesundheit - Uganda Klima und beste Reisezeit - Uganda Reisen im Land - Uganda Sehenswertes - Uganda wichtige Adressen

Remo Nemitz