touristische Attraktionen in Togo



Togos Hauptstadt Lomé befindet sich nahe an der Grenze zu Ghana. Besonders die Märkte ziehen die Aufmerksamkeit des Besuchers auf sich. Berühmt ist der Marché des Féticheurs, der größte Fetischmarkt in Westafrika. Hier gibt es unglaubliche Angebote an traditioneller Medizin und Fetischen, es ist faszinierend über den Markt zu wandern, sogar wenn nichts zum Kaufen reizt. Auf dem Grand Marché findet man die Mama Benz, die Händlerfrauen, die das ganze Geschehen auf dem Markt kontrollieren.

Die Strände bei Lomé laden zum Erholen ein, besonders Robinson´s Plage und Aného beach sind hervorzuheben.

Das Land wurde nach dem Ort Togo, heute Togoville, benannt. Hier wurde auch der Vertrag zwischen den Deutschen und Mlapa III. unterschrieben. Im Dorf gibt es zahlreiche Voodoo-Grabstätten. Der größte See des Landes, der Lake Togo, ist nur 30 km von Lomé entfernt und ein belebtes Ausflugsziel von Wassersportlern. Von hier kann man mit Booten nach Togoville fahren.
Im Vallée de Tamberma kann man Tata-Gehöfte mit ihren Türmen und konischen Dächern bewundern.
Zu Togos Nationalparks gehört der Fazao-Malfacassa-Nationalpark bei Sokodé. Hier findet man mit Glück die letzten Wildtiere in Togos, auf jeden Fall jedoch Affen. Auch in der Fosse aux Lions kann man mit etwas Geduld Savannentiere entdecken.

In Kara gibt es einen kleinen Safaripark "Park Sarakawa", wo man Zebras, Gnus, Wasserbüffel, Antilopen, Springböcke und Affen sehen kann.

Das Hügelland an der Grenze zu Ghana bei Kpalimé ist bekannt für seine Schmetterlinge und eignet sich sehr gut zum Wandern und Campen.

 

Togo Eckdaten - Togo Geographie - Togo Anreise - Togo Visabestimmungen - Togo Geld - Togo Gesundheit - Togo Klima und beste Reisezeit - Togo Reisen im Land - Togo Sehenswertes - Togo wichtige Adressen

Remo Nemitz