Reisemöglichkeiten vor Ort in Simbabwe



Sicherheitshinweis: Bei Reisen nach Simbabwe muss berücksichtigt werden, dass die schwierige politische, wirtschaftliche und soziale Lage der Bevölkerung zu einem Anstieg der Kriminalität geführt hat. Vor allem aus den Innenstädten von Harare und Bulawayo sind verstärkt Taschendiebstähle und "smash and grab"-Überfälle zu verzeichnen. Im Auto sollten daher die Fenster immer geschlossen und die Türen von innen verriegelt sein. Handtaschen, Fotoapparate usw. sollten nicht sichtbar im Auto liegen, Spaziergänge sollten nach Einbruch der Dunkelheit nicht unternommen werden.

Flugzeug: Inlandverbindungen mit Air Zimbabwe (UM) u.a. von Harare nach Bulawayo (täglich), Gweru, Masvingo, Buffalo Range und zu den Viktoria-Fällen (täglich).

Schiff: In Kariba gibt es Boote zu mieten. Fahrten über den Kariba-See und Charterfahrten sind beliebt und werden auch recht günstig angeboten. Manchmal fährt eine Fähre zwischen Kariba und Mlinizi auf den gegenüberliegenden Seiten des Sees.

Bahn: Züge der National Railways of Zimbabwe fahren zwischen Harare, Bulawayo, Mutare und Victoria Falls. Die Züge sind normalerweise langsam und Unfälle aufgrund mangelnder Wartung sind nicht selten.

Auto: Das Straßennetz in Simbabwe ist relativ gut ausgebaut, asphaltierte Straßen verbinden die größeren Städte und erschließen ländliche Gegenden. Linksverkehr und Anschnallpflicht. Diesel und Benzin sind nur sporadisch an Tankstellen erhältlich. Alle Fahrzeuge müssen einen Feuerlöscher und zwei Warndreiecken mitführen. Außerdem müssen sich vorne am Fahrzeug weiße Reflektoren und hinten rote Reflektoren befinden.

Mietwagen: sind an den Flughäfen, über Hotels und in den meisten Touristengebieten erhältlich. Unterlagen: wenn der nationale Führerschein nicht in englischer Übesetzung vorliegt, ist ein Internationaler Führerschein erforderlich.

Geschwindigkeitsbegrenzungen: innerhalb von Ortschaften: 60 km/h,
auf Landstraßen: 120 km/h

Bus: In kleineren und großen Städten fahren Busse in großen zeitlichen Abständen. Es gibt Busverbindungen zwischen den Städten.

Stadtverkehr: Die Busse in Harare und Bulawayo sind immer weit über ihr Maximum gefüllt und ein sehr unbequemes Verkehrsmittel. Die Fahrkarten muss vor Fahrtantritt gekauft werden.

Taxis: An Taxiständen in den wichtigsten Zentren und an allen Hotels und Restaurants stehen zahlreiche Taxis zur Verfügung. Taxis sind den Bussen vorzuziehen.

Simbabwe Eckdaten - Simbabwe Geographie - Simbabwe Anreise - Simbabwe Visabestimmungen - Simbabwe Geld - Simbabwe Gesundheit - Simbabwe Klima und beste Reisezeit - Simbabwe Reisen im Land - Simbabwe Sehenswertes - Simbabwe wichtige Adressen

Remo Nemitz