Nigeria - Klima und beste Reisezeit



Nigeria Klima

Nigeria ist ein klassisches Beispiel für die Abfolge von Klimazonen in äquatornahen Regionen. Beinahe breitenparallel, vom Äquator ausgehend, folgen die Klimazonen aufeinander, wobei die Höhe der jährlichen Niederschläge in Richtung Süden abnimmt. Aufgrund der nur mässig ausgeprägten Höhenunterschiede ist diese Abfolge in Nigeria besonders deutlich ausgeprägt. Nigeria liegt zwischen dem 4. und 14. Grad nördlicher Breite und wird von zwei Klimazonen beeinflusst.

Beteiligt an der Verteilung der Klimazonen sind zwei Luftmassen, deren Einfluss jahreszeitlich wechselt: die feuchtwarme, vom Meer kommende Luft, spürbar als Südwestwind und die trockene kontinentale Luft, die von der Sahara her weht und als Nordostwind in Erscheinung tritt.

Besonders die Ostküste mit dem Nigerdelta steht fast das ganze Jahr unter dem Einfluss der feuchten Südwestwinde und erhält zu allen Jahreszeiten ausreichend Regen. Unter dem Einfluss des wechselnden Senkrechtstandes der Sonne wandern diese feuchten Luftmassen im Sommerhalbjahr weiter nach Norden und im Herbst wieder nach Süden. Dadurch verursachen sie äquatornah zwei und weiter nördlich nur noch eine Regenzeit. In Sokoto beispielsweise fallen nur in vier bis fünf Monaten ausreichend Niederschläge, während von Oktober bis April/Mai Trockenheit und Hitze herrschen. In Lagos regnet es dagegen das ganze Jahr über.

Im Süden herrscht also tropisch feuchtheisses Klima. Die Luftfeuchtigkeit liegt hier ganzjährig hoch zwischen 85 bis 95 %. Die mittleren Temperaturen im südlichen Bereich Nigerias betragen ganzjährig ca. 30 °C; nachts kühlt es meist nur wenig ab.

Im norden von Nigeria herrscht Wüstenklima mit höheren Temperaturen und weniger Niederschlag als im Süden. Regenzeit ist von April bis Oktober und die Trockenzeit mit Dürreperioden von November bis März; der Harmattan bringt trockene heiße Luft aus der Sahara. Die Temperaturen können im Norden bis auf 50 °C ansteigen. Allerdings ist hier die Luftfeuchtigkeit wesentlich niedriger und angenehmer. Die Temperaturunterschiede betragen bis zu 20°C zwischen Tag und Nacht. Die Regenzeit ist in Nordnigeria weniger ausgeprägt.

Allgemein ist das Klima für Besucher sehr belastend, klimatisch begünstigt ist nur das Hochland von Jos.

Beste Reisezeit für Nigeria

Die beste Reisezeit für Nigeria ist von Oktober bis März.

Weitere Hnweise zum Klima und der besten Reisezeit in Nigeria.

Klimatabelle Nigeria

Klima Nigeria Lagos

Klima Nigeria: Lagos

Klima Nigeria Abuja

Nigeria Klima: Abuja

Klima Nigeria Kano

Nigeria Klima: Kano

Hier finden sie noch mehr Klimadiagramme und Tabellen über Nigeria

Nigeria Eckdaten - Nigeria Geographie - Nigeria Anreise - Nigeria Visabestimmungen - Nigeria Geld - Nigeria Gesundheit - Nigeria Klima und beste Reisezeit - Nigeria Reisen im Land - Nigeria Sehenswertes - Nigeria wichtige Adressen - Bilder aus Nigeria

Remo Nemitz