Namibia - Zusammenfassung der besten Anreisemöglichkeiten



Flugzeug: Die nationale Fluggesellschaft ist Air Namibia (SW) und bietet Nonstopflüge von London und Frankfurt/M. aus an. Weiterhin fliegt LTU International Airlines von deutschen Flughäfen und Wien nach Windhoek. Lufthansa fliegt von Frankfurt/M. über Johannesburg nach Windhoek. Es gibt keine Direktflüge aus Österreich oder der Schweiz. Weitere Fluggesellschaften, die nach Namibia fliegen sind British Airways (BA) und South African Airways (SA).

Internationale Flughäfen: Windhoek (Windhoek International Airport, WDH) liegt 42 km östlich von Windhoek. Airportbusse und Taxis stehen zur Verfügung. Manchmal wird für kürzere internationale Flüge auch der Eros Airport (ERS) bei Windhoek genutzt.

Schiff: Ein Tiefseehafen befindet sich in Walvis Bay. Weiterhin hat Lüderitz einen kleineren Hafen.

Bahn: Eine Anreise mit dem Zug nach Namibia ist nicht möglich.

Folgende Grenzübergänge sind geöffnet:

nach Angola:
Die Hauptgrenzübergänge sind bei Ruacana, Oshikango und Rundu.

nach Botswana:
Buitepos/Mamuno ist der Grenzübergang des Trans-Kalahari-Highways. Außerdem gibt es Grenzübergänge bei Impalila Iland, Ngoma nach den Victoria-Fällen und Mohembo, wenn man über den Mahango Gamepark fährt. Der Trans-Caprivi-Schnellweg führt durch den Caprivi-Zipfel und über Botswana nach Simbabwe.

nach Südafrika:
Upington. Weitere Grenzübergänge nach Südafrika sind Rietfontein über Aroab nach Klein Menasse, Hohlweg, Ariamsvlei nach Nakop, Noordoewer/Velloorsdrivt. Seit dem 16.10.07 ist auch der Übergang Mata Mata im Kgalagadi Transfontier Park sowie der Grenzübergang Sendelingsdrift zum südafrikanischen Nationalpark Richtersveld geöffnet

nach Sambia:
Wenella/Sesheke bei Katima Mulilo. Sambia wird von Namibia durch den Sambesi getrennt. Mit einer Autofähre und kleinen privaten Booten kann der Fluss überquert werden.

Regelmäßig verkehren Nacht-Busse zwischen Windhoek und Kapstadt sowie Johannesburg. Botswana und Sambia sind ebenfalls mit Bussen an Namibia angebunden. Intercape unterhält internationale Linien ab Windhoek: Kapstadt (Südafrika), Victoria Falls (Simbabwe), Johannesburg (Südafrika) entweder über Gaborone (Botswana) oder über Upington (Südafrika). Weitere Busgesellschaften in Namibia: NamVic Shuttle (Windhoek - Victoria Fälle) und Ekonolux Liner (Windhoek - Walvis Bay - Kapstadt).

 

Namibia Eckdaten - Namibia Geographie - Namibia Anreise - Namibia Visabestimmungen - Namibia Geld - Namibia Gesundheit - Namibia Klima und beste Reisezeit - Namibia Reisen im Land - Namibia Sehenswertes - Namibia wichtige Adressen - Bilder aus Namibia

Remo Nemitz