Unterwegs in Malawi - Reisemöglichkeiten vor Ort



Flugzeug: Air Malawi (QM) befliegt die Strecke zwischen Blantyre und Lilongwe täglich, die Strecke Lilingwe - Mzuzu 4 mal wöchentlich. Ausserdem wird der Club Makokola am Malawi-See angeflogen. Einige private Fluggesellschaften fliegen die wichtigsten Touristenattraktionen des Landes an.

Schiff: Die Ilala-Fähre befährt den gesamten Lake Malawi einmal wöchentlich. Mehrere Schifffahrtsgesellschaften bieten Rundfahrten auf dem Malawisee an. Nähere Auskünfte bekommen Sie in Reisebüros vor Ort.

Bahn: Malawi Railways sind die Betreiber das Bahnnetzes in Malawi. Der Beira-Korridor in der Nähe von Mosambik ist seit Jahrzehnten nicht zugänglich. Die Hauptstrecke der Bahn verbindet Blantyre mit Balaka. Die Züge sind in der Regel unpünktlich, langsam und überfüllt. Touristen benutzen Züge nur selten.

Benzinpreise MalawiPkw: Alle großen und die meisten der kleineren Straßen können auch in der Regenzeit befahren werden. Das Straßennetz von Malawi umfasst mehr als 13.500 km. Die große Nord-Süd-Transitstrecke nach Karonga in Nord-Malawi ist durchgehend asphaltiert.

Es gibt gute Bus-Verbindungen zwischen allen größeren Städten. Zwischen Blantyre, Lilongwe und Mzuzu fahren auch Luxusreisebusse von Shire Bus Lines. Mietwagen sind in den größeren Städten des Landes erhältlich. Es ist auch möglich, die Wagen mit Chauffeur zu mieten. Unterlagen: Internationaler Führerschein ist nicht nötig, nationaler Führerschein ist ausreichend. Verkehrsbestimmungen: Linksverkehr. Geschwindigkeitsbegrenzung 80 km/h, innerorts 60 km/h.

Stadtverkehr: In allen größeren Städten fahren Linienbusse. Taxi: Es gibt Taxis in Städten, sie können allerdings nicht auf der Straße angehalten werden.

 

Malawi Eckdaten - Malawi Geographie - Malawi Anreise - Malawi Visabestimmungen - Malawi Geld - Malawi Gesundheit - Malawi Klima und beste Reisezeit - Malawi Reisen im Land - Malawi Sehenswertes - Malawi wichtige Adressen - Bilder aus Malawi

Remo Nemitz