Libyen: detaillierte Landes-Geographie und Karte



Afrika Lage Libyen
Karte Libyen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Der größte Teil Libyens wird von Wüsten bedeckt. Das Land wird im Westen von Algerien und Tunesien, im Osten von Ägypten im Süden von Niger und Tschad sowie im Südosten von Sudan begrenzt. Die größte Ost-West-Ausdehnung beträgt 1.500 km, die von Norden nach Süden 1.350 km. Die libysche Küste des Mittelmeeres ist etwa 2.000 km lang.
 
Hier finden Sie eine detaillierte topographische Karte von Libyen.
 
Der Osten des Landes erstreckt sich eine Ebene von der tunesischen Grenze bis in die Region des Jabal Akhdar, das libysche Binnenland ist dagegen hügelig. Landwirtschaft ist im westlichen Küstengebiet zwischen Zuara und Misurata und im Osten zwischen Susah und Benghazi möglich. In der Provinz Cyrenaika und auf dem Jabal Akhdar ist die Vegetation aufgrund der Höhenlage etwas reichhaltiger. Oasen verteilen sich über das ganze Land, nur in extrem trockenen Regionen fehlen sie.
 
Landschaftliche Großräume sind im Westen Tripolitanien, im Osten Cyrenaika und im Südwesten der Fezzan.
 
Tripolitanien wird von der Küstenebene Al-Jifarah, dem gebirgigen Schichtstufenland Jabal Nafusah und der Steinwüste Al-Hamadah al-hamrah geprägt. Der südliche Übergang zum angrenzenden Fezzan wird von einer Steilstufe eines Kalksteinplateaus gebildet.
 
Der Fezzan wird hauptsächlich von Wüsten aus Sand, Kies und Felsschutt bedeckt.
 
Zwischen Tripolitanien und Cyrenaika erstreckt sich über eine Distanz von etwa 500 km die Wüstenlandschaft der Syrtika. Cyrenaika besteht aus einem Kalksteinplateau das mit dem Karstgebirge Al-Jabal al-akhdar steil zum Mittelmeer abfällt. Die südliche Begrenzung wird durch das vulkanische Gebirge Al-Haruj al-aswad (bis zu 1.200 m Höhe) gebildet. Das Syrte-Becken stellt die Fortsetzung der Cyrenaika im Südosten dar. Ein Großteil der Erdöl- und Erdgasvorkommen Libyens wurde im Syrte-Becken gefinden.
Libyen beansprucht die Gewässer in der Bucht der Großen Syrte als Hoheitsgewässer.
 
Im Osten der Cyreinaika befindet sich die Marmarika-Steppe, im Süden die Libysche Wüste. Im lange umstrittenen Grenzgebiet zwischen Tschad und Libyen liegen die nördlichen Ausläufer des Tibesti-Gebirges, der mit 2.286 m höchste Berg des Landes erhebt sich hier.
 
Etwa 90 % der Landesfläche wird von der Sahara bedeckt, dieses Gebiet ist extrem dünn besiedelt, nur etwa 10 % der libyschen Bevölkerung leben hier. Insgesamt sind nur zwei Prozent des libyschen Staatsgebietes landwirtschaftlich nutzbar. Libyen gehört zu den wenigen Länder weltweit, in denen kein ständiger Fluss fließt. Nur in den Wadis (meist trockenliegende Flußbetten) fließt nach starken Regenfällen zeitweise Wasser.

Bevölkerung in Libyen

Die vorliegende Karte zur Bevölkerungsverteilung in Libyen wurde vom Worldmapper-Team erstellt. Dicht besiedelte Gebieten erscheinen aufgebläht, die Fläche von dünn besiedelten Gebieten ist verringert. Die Form der Raster wurde erhalten, eine zugrunde liegende Karte mit der ursprünglichen geographischen Ausdehnung hilft bei der Interpretation der des Kartogramms. Die verzerrte Karte soll dabei helfen, abstrakte statistische Informationen anschaulich darzustellen.

Libyen Bevölkerung Verteilung

© Copyright 2009 SASI Group (University of Sheffield)

 
 

Libyen Eckdaten - Libyen Geographie - Libyen Anreise - Libyen Visabestimmungen - Libyen Geld - Libyen Gesundheit - Libyen Klima und beste Reisezeit - Libyen Reisen im Land - Libyen Sehenswertes - Libyen wichtige Adressen - Reiseveranstalter Libyen

Remo Nemitz