detaillierte Karte und Geographie von Lesotho im südlichen afrika



Lesotho Lage in afrika

 

 

 

 

 

 

Das vollständig von Südafrika umgebene Königreich Lesotho weist etwa dieselbe Landesfläche wie Belgien auf und ist damit eines der kleineren Länder in Afrika. Lesotho gehört zu den drei Ländern weltweit, die von nur einem anderen Staat umgeben werden (neben San Marino und Vatika, die beide von Italien umschlossen werden) und hat damit keinen Meereszugang. Die gesamte Grenzlänge zwischen Lesotho und Südafrika beträgt 909 km. Die südafrikanischen Provimzen, an die Lesotho genzt, sind im Westen und Norden der Freistaat, im Osten KwaZulu-Natal sowie im Süden das Ostkap.

Hier finden Sie eine detaillierte topographische Karte von Lesotho.

Lesothos Westen befindet sich auf dem Highveld, einem Hochplateau (Höhe etwa 1.400 bis 1.700 m), das hauptsächlich aus Sandstein besteht. Aufgrund der relativ tiefen Lage innerhalb Lesothos wird das Plateau "Lowlands" genannt. Diese Lowlands stellen auch das Hauptsiedlungsgebiet im Land dar. Die Landschaft wird von Tafelbergen und Flusstälern geprägt.

Die Hochflächen und Berge im Osten von Lesotho("Highlands") erreichen zum Teil Höhen über 2.000 m und bestehen aus Basalt, der durch Vulkan-Eruptionen vor ca. 170 - 150 Millionen Jahren entstand. In den Highlands sind ebenfalls zahlreiche tief eingekerbte Flusstäler sowie Bergketten zu finden.

Die Drakensberge (in Lesotho werden sie Maloti-Berge genannt) stellen ein herausragendes geographisches Element dar: vom Südwesten des Landes bis in den Norden, zieht sich die Bergkette fast sichelförmig durch Lesotho. Der höchste Erhebung in Lesotho (und im gesamten südlichen Afrika) ist der Thabana Ntlenyana, der eine Höhe von 3.482 m ereicht.

Der niedrigste Punkt des Landes befindet sich am Zusammenfluss der Flüsse Oranje (der in Lesotho Senqu genannt wird) und Makhaleng auf 1.400 m. Weltweit einmalig ist, dass in Lesotho das gesamte Staatsgebiet höher als 1.000 m liegt. Etwa 80 % der Landesfläche liegen sogar höher als 1.800 m.

In Lesotho befinden sich die Quellen der wichtigen südafrikanischen Flüsse Oranje sowie Caledon. Entlang der Flussläufe bildeten sich tiefe Canyons. An den Abbruchkanten der Drakensberge, findet man zahlreiche Wasserfälle, die Maletsunyane-Fälle bei Semonkong sind hierbei die höchsten im südlichen Afrika (etwa 192 m Höhe).

Der Boden des Lowveld im Westen besteht aus relativ weichem Sandstein. Daher ist hier die Erosion recht stark, dieses Phänomenen wird noch durch Überbesiedelung und Übernutzung des Bodens (nur etwa 10 bis 20 % der Landesfläche sind für die Landwirtschaft nutzbar) verstärkt.

Lesotho Eckdaten - Lesotho Geographie - Lesotho Anreise - Lesotho Visabestimmungen - Lesotho Geld - Lesotho Gesundheit - Lesotho Klima und beste Reisezeit - Lesotho Reisen im Land - Lesotho Sehenswertes - Lesotho wichtige Adressen

Remo Nemitz