Komoren - Höhepunkte



Die Hauptstadt Moroni ist eine malerische, ruhige Stadt mit modernen Regierungsgebäuden, großen Plätzen, engen Gassen und einem Marktplatz. Die Moscheen sind sehenswert. Besonders von den Minaretten der Vendredi-Moschee hat man eine gute Aussicht hat.

Der Vulkan Mont Karthala brach zum letzten Mal 1977 aus. Besucher können den Berg besteigen und einen Blick in den Krater werfen. Man sollte eine Übernachtung in den vorhandenen Berghütten einplanen. Der aufstieg sollte nur von Besuchern mit ausreichender Kondition unternommen werden, das der Höhenunterschied groß ist und weite Strecken ohne Schatten zurückgelegt werden müssen.
Beim Fischerdorf Itsandra (6 km von Moroni) findet man einen wunderbaren Sandstrand. Die alte Festung und die Königsgräber sind ebenfalls einen Besuch wert.
 
Sehr gut tauchen kann man im Nordwesten der Haupt-Insel bei der Stadt Mitsamiouli.
 
Auf der Insel Mohély/Mwali gibt es in der Niumashuwa-Bucht Riesenwasserschildkröten.
 
 

Komoren Eckdaten - Komoren Landkarte und Geographie - Komoren Anreise - Komoren Visabestimmungen - Komoren Geld - Komoren Gesundheit - Komoren Klima und beste Reisezeit - Komoren Reisen im Land - Komoren Sehenswertes - Komoren wichtige Adressen

Remo Nemitz