Kenia - die besten Möglichkeiten zur An- und Weiterreise



Flugzeug: Kenias nationale Fluggesellschaft Kenya Airways (KQ) fliegt von Frankfurt/M., Wien und Zürich Nairobi an. Kenia wird unter anderem auch von British Airways (BA) , Swiss International (LX) und Air France (AF) angeflogen.

Internationale Flughäfen:

Nairobi (NBO) (Jomo Kenyatta International) liegt 15 km südöstlich der Stadt. Hier landen die meisten internationalen Flüge. Busse fahren regelmäßig zur Innenstadt. Taxis sind ebenfalls vorhanden, Preise sollten unbedingt im Voraus ausgehandelt werden.

Moi International Airport (MBA) in Mombasa ist der andere wichtige Ankunftspunkt in Kenia. Er liegt 9 km westlich der Stadt. Dieser Flughafen wird hauptsächlich von Charter Airlines genutzt. Es gibt Taxis und Busse nach Mombasa.

Einige Flüge nutzen den Wilson Airport (WIL), der 6 km südlich von Nairobi liegt.

Schiff: Passagierschiffe verkehren zwischen Mombasa, Mauritius, den Seychellen, Dar-es-Salaam und Sansibar (Tansania).

Bahn: Es gibt keine nennenswerten Bahnverbindungen in die Nachbarländer Kenias.

Bus: Uganda, Tansania und Äthiopien sind durch Buslinien mit Kenia verbunden. Busverbindungen von Nairobi nach Tansania werden u.a. von Akamba, Scandinavian Express und Riverside Shuttle angeboten. Nach Uganda fährt ebenfalls der Scandinavian Express und Falcon.

Die wichtigsten Grenzübergänge:

Kenia kann von Tansania, Uganda und Äthiopien aus auf dem Landweg erreicht werden. Manche Strecken sollten allerdings wegen der unsicheren politischen Lage nicht befahren werden, die zuständige konsularische Vertretung kann Auskünfte zur aktuellen Lage geben. Vor Grenzüberschreitungen auf dem Landweg sollte man sich mit dem Automobilverband Kenias in Verbindung setzen, um sich nach den aktuellen Versicherungsbedingungen zu erkundigen.

Nach Äthiopien gibt es eine zum Teil schlechte, aber immer befahrbare Straße. Es kann immer passieren, dass der Genzübergang in Moyale wegen lokaler ethnische Konflikte geschlossen wird. Am Lake Turkana gibt es keinen offiziellen Grenzübergang (was nicht heißt, dass die dortige Grenze unpassierbar ist).

Die Grenze nach Somalia ist seit Januar 2007 geschlossen.

Ebenso sind alle Grenzübergänge nach Sudan geschlossen.

Die größten Grenzübergänge von/nach Tansania sind Namanga, Taveta, Isebania und Lunga Lunga.

Der Hauptgrenzübergang nach Uganda ist in Malaba, ein kleinerer befindet sich in Busia.

 

Kenia Eckdaten - Kenia Geographie - Kenia Anreise - Kenia Visabestimmungen - Kenia Geld - Kenia Gesundheit - Kenia Klima und beste Reisezeit - Kenia Reisen im Land - Kenia Sehenswertes - Kenia wichtige Adressen - Bilder aus Kenia

Remo Nemitz