Guinea - Geld



Banknoten Guinea

 

 

 

 

 

 

 

Landes-Währung: 1 Guinea-Franc unterteilt in 100 Centimes.

Währungs-Kürzel: FG, GNF.

Es gibt Banknoten im Wert von 5.000, 1.000 und 500 FG. Im Umlauf sind Münzen im Wert von 25, 10, 5 und 1 FG.

Geldwechsel: Die Wechselkurse in der Hauptstadt sind am besten. Ausserhalb von Conakry wird in Banken nur Bargeld getauscht. Empfohlen werden Euro, US-Dollar oder CFA-Franc. Einige Hotels akzeptieren diese Währungen als Bezahlung. Es gibt im Land einen Schwarzmarkt, der etwas bessere Kurse als die Banken anbietet. Es ist sehr schwierig, bei der Ausreise, überschüssige Guinea-Franc in Devisen zurückzutauschen.

Wechselkurs Guinea-Franc:
 

Kreditkarten: manchmal akzeptieren bessere Hotels Kreditkarten.

Geldautomaten: Die Einführung von Automaten, die Visa-Karten annehmen, ist geplant.

Reiseschecks: Sollten in US-Dollar oder Euro ausgestellt sein. Die Wechselgebühren sind hoch. Vor allem bei kleineren Banken oder ausserhalb von Conakry kann es beim Umtausch Probleme geben.

Devisenbestimmungen: Die Ein- und Ausfuhr der Landeswährung ist verboten. Die Einfuhr von Fremdwährungen ist unbegrenzt, Deklarationspflicht. Die Ausfuhr von Fremdwährung ist auf den deklarierten Betrag beschränkt.

Bank-Öffnungszeiten: Mo - Fr 08.00 - 13.00 und 14.30 - 16.30 Uhr.

Guinea Eckdaten - Guinea Geographie - Guinea Anreise - Guinea Visabestimmungen - Guinea Geld - Guinea Gesundheit - Guinea Klima und beste Reisezeit - Guinea Reisen im Land - Guinea Sehenswertes - Guinea wichtige Adressen - Bilder aus Guinea

Remo Nemitz