Guinea-Bissau - Geld



Banknoten Guinea Bissau

 

 

 

 

 

 

 

Landes-Währung: 1 CFA (Communauté Financière d'Afrique) Franc entspricht 100 Centimes.

Währungs-Kürzel: CFA Fr XOF.

Banknoten sind im Wert von 10.000, 5.000, 2.000, 1.000 CFA Fr im Umlauf. Münzen gibt es in den Nennbeträgen 500, 250, 200, 100, 50, 25, 10, 5 und 1 CFA Fr.

Der CFA Franc (XOF) wird von der Banque des Etats de l’Afrique de l’Ouest (BCEAO, Staatsbank der Westafrikanischen Staaten) herausgegeben und von den 8 Mitgliedern der Afrikanischen Wirtschafts- und Währungsunion (UEMOA) Benin, Burkina Faso, Côte d’Ivoire, Guinea-Bissau, Mali, Niger, Senegal und Togo benutzt. Der von der Banque des Etats de l’Afrique Centrale (BEAC, Staatsbank der Zentralafrikanischen Staaten) herausgegebene CFA Franc (XAF) ist kein gesetzliches Zahlungsmittel in Guinea-Bissau. Der CFA-Franc ist mit einem festen Wechselkurs an den Euro gekoppelt.

Geldwechsel: Bargeld (am besten in Euro oder mit Abstrichen US-Dollar) wird gewechselt. Ausserhalb von Bissau werden fast nur Euro gewechselt.

Wechselkurs CFA Franc:

Kreditkarten: werden nirgendwo akzeptiert.

Reiseschecks: können nur mit Schwierigkeiten in einigen Banken oder auf dem Schwarzmarkt (zu sehr schlechten Kursen) umgetauscht werden. Ausserhalb der Hauptstadt werden keine Reiseschecks gewechselt.

Geldautomaten: gibt es in Guinea-Bissau nicht.

Devisenbestimmungen: Die Ein- und Ausfuhr der Landeswährung ist verboten. Es gibt keine Einfuhrbeschränkung für Fremdwährungen, für Summen über 5.000 US-Dollar besteht Deklarationspflicht. Die Ausfuhr ist auf den bei der Einreise deklarierten Betrag beschränkt.

Bank-Öffnungszeiten: Mo - Fr 08.00 - 12.00 Uhr und 15.00 - 18.00 Uhr.

Guinea-Bissau Eckdaten - Guinea-Bissau Geographie - Guinea-Bissau Anreise - Guinea-Bissau Visabestimmungen - Guinea-Bissau Geld - Guinea-Bissau Gesundheit - Guinea-Bissau Klima und beste Reisezeit - Guinea-Bissau Reisen im Land - Guinea-Bissau Sehenswertes - Guinea-Bissau wichtige Adressen

Remo Nemitz