Gambia - welche Transport-Mittel vor Ort?



Schiff: Regelmäßige Langstreckenverbindungen auf dem Fluss Gambia werden nicht angeboten. Allerdings veranstalten Touranbieter mehrtägige Ausflugsfahrten auf dem Fluss. Von Denton Bridge bei Banjul kann man Bootsführer finden, die Touren entlang der Küste anbieten.

Benzinpreise GambiaPkw: Das Straßennetz von Gambia ist etwa 2.700 km lang, vor allem die Straßen um Banjul sind asphaltiert. Die Hauptstrecken des Landes verlaufen entlang des Flusses: eine schlecht erhaltene geteerte Straße auf der Südseite des Flusses und eine schlecht erhaltene Piste entlang der nördlichen Seite. Unbefestigte Pisten sind in der Regenzeit oft schwer bis nicht passierbar.

Bus: Das Bussystem in Gambia ist fast komplett zusammengebrochen, nur noch selten gibt es Verbindungen. Der Personentransport in Gambia wird fast ausschließlich von Buschtaxis übernommen. Nach mehrmaligen Umsteigen kann man bis Basse Santa Su im Osten des Landes gelangen. Taxis: Stehen vor den größeren Hotels bereit. Die Stadttaxis sind gelb, Touristentaxis grün. Den Fahrpreis sollte man im Voraus vereinbaren. Mietwagen kann man am Flughafen, Resorts und in Hotels erhalten. Es ist auch möglich, Taxis mit Fahrer zu chartern. Unterlagen: Der internationale Führerschein wird für Aufenthalte von bis zu 3 Monaten akzeptiert.

 

Gambia Eckdaten - Gambia Geographie - Gambia Anreise - Gambia Visabestimmungen - Gambia Geld - Gambia Gesundheit - Gambia Klima und beste Reisezeit - Gambia Reisen im Land - Gambia Sehenswertes - Gambia wichtige Adressen

Remo Nemitz