Unterwegs in Dschibuti



Flugzeug: ein Flugzeug fliegt zweimal wöchentlich zwischen der Hauptstadt und Obock.

Schiff: Es gibt Schnellboote und einheimische Segelschiffe (Dhows) von Djibouti-Stadt nach Obock und Tadjoura.

Bahn: auf der internationalen Bahnstrecke zwischen Dschibuti und Äthiopien gibt es mehrere Stops im Land, u.a. in Ali Sabieh.

Dschibuti-Stadt wird durch Busse mit allen größeren Orten des Landes verbunden, Wartezeiten müssen aber eingeplant werden, da feste Fahrpläne nicht existieren und nach Bedarf gefahren wird. Eine neue Aspahltstraße verbindet die Hauptstadt mit Tadjoura. Die weiteren Verbindungen des Landes bestehen oft aus schlechten Pisten, Geländewagen werden empfohlen. Führen Sie ausreichend Wasser und Kraftstoff mit. Mietwagen kann man am Flughafen und in der Hauptstadt bekommen. Unterlagen: der Internationale Führerschein wird empfohlen, ist allerdings nicht vorgeschrieben.

In Dschibuti-Stadt fahren Minibusse mit festen Fahrpreisen. Sie bedienen feste Routen, auf der je nach Bedarf gehalten wird. Taxis kann man am Flughafen und in den größreren Orten wie Ali-Sabieh oder Dorale nutzen.

 

Dschibuti Eckdaten - Dschibuti Geographie - Dschibuti Anreise - Dschibuti Visabestimmungen - Dschibuti Geld - Dschibuti Gesundheit - Dschibuti Klima und beste Reisezeit - Dschibuti Reisen im Land - Dschibuti Sehenswertes - Dschibuti wichtige Adressen

Remo Nemitz