Dschibuti - Klima und beste Reisezeit



Dschibuti Klima

Dschibuti ist eines der heißesten Länder dieser Erde. Von Juni bis August herrscht im Land Trockenzeit mit Temperaturen von über 40 °C. In dieser Zeit weht auch der sehr heiße und trockene Chamsin-Wind. Besonders extrem sind die Verhältnisse im Tadjourabecken, das eines der heißesten Regionen der Welt darstellt. Dieser Zeitraum ist für Reisen in Dschibuti nicht geeignet.

Von Oktober bis März mäßigen sich die Temperaturen und es kommt an durchnittlich 15 Tagen zu leichtem Regen. Das höher gelegene Hinterland ist etwas feuchter, Regen fällt aber auch hier kaum.

In Dschibuti-Stadt liegen die Temperaturen im Januar zwischen 27 und 30 °C, mit nächtlicher Abkühlung auf 22 °C. Im April steigt die Temperatur stark an, und erreicht von Juni bis August bis zu 42 °C zu, selbst nachts kühlt nur auf 30 °C ab. Im Oktober liegen die Temperaturen wieder bei etwa 30 ° C.

Die Luftfeuchtigkeit ist im ganzen Jahr relativ hoch und beträgt etwa 70 - 75 % im Winter und etwa 45 % im Sommer. Diese Werte machen die hohen Temperaturen schwer erträglich.

Die Wassertemperaturen im Roten Meer liegen im Winter bei etwa 25 - 27 °C und erhöht sich im Sommer oft auf 30 °C. Im Winter kommt es an der Küste oft zu Morgennebel.

Beste Reisezeit für Dschibuti

Die beste Reisezeit für Dschibuti liegt im kühleren Winter von Oktober bis März.

Weitere Tips zur Reisezeit und zum Klima in Dschibuti.

Klimatabelle Dschibuti

Klimadiagramm Dschibuti Djibouti

Hier finden sie noch mehr Klimadiagramme und Tabellen über Dschibuti

Dschibuti Eckdaten - Dschibuti Geographie - Dschibuti Anreise - Dschibuti Visabestimmungen - Dschibuti Geld - Dschibuti Gesundheit - Dschibuti Klima und beste Reisezeit - Dschibuti Reisen im Land - Dschibuti Sehenswertes - Dschibuti wichtige Adressen

Remo Nemitz