Transportmöglichkeiten in Äquatorialguinea



Flugzeug: Es gibt häufige Flugverbindungen zwischen Malabo und Bata, Vorausbuchungen werden empfohlen. Ein Anbieter von Flügen ist General Work.

Schiff: Boote (pirouges) fahren die kleineren Inseln vor der Küste Äquatorialguineas an. Die Insel Anoboon wird mehr oder weniger regelmäßig (etwa einmal in der Woche) durch Frachtschiffe mit dem Festland verbunden.

Benzinpreise ÄquatorialguineaPkw: Viele Verbindungen auf dem Festland bestehen aus Pisten, die in der Regenzeit schwierig zu befahren sein können.

Buschtaxis sind übliche Form des Transports im Land. Sie fahren alle größeren Orte des Landes an. Es ist auch möglich, diese für eine bestimmte Zeit zu mieten. Man muss immer damit rechnen an Straßensperren von Polizei und Militär herausgewunken zu werden. Die Dokumente von Reisenden werden genauestens kontrolliert, Geldstrafen für echte oder erfundenen Unregelmäßigkeiten werden oft gefordert. Minibusse fahren zwischen Bata, Mbini, Acalayong und Ebebiyin. Autovermietungen gibt es nur in Bata.

 

Äquatorialguinea Eckdaten - Äquatorialguinea Geographie - Äquatorialguinea Anreise - Äquatorialguinea Visabestimmungen - Äquatorialguinea Geld - Äquatorialguinea Gesundheit- Äquatorialguinea Klima und beste Reisezeit - Äquatorialguinea Reisen im Land - Äquatorialguinea Sehenswertes - Äquatorialguinea wichtige Adressen

Remo Nemitz