Äquatorialguinea- Geld



Banknoten Äquatorialguinea

 

 

 

 

 

 

 

Landes-Währung: 1 CFA (Communauté Financiaire Africaine) Franc ist in 100 Centimes eingeteilt.

Währungskürzel: CFA Fr, XAF

Banknoten sind im Wert von 10.000, 5.000, 2.000, 1.000, 500 CFA Fr im Umlauf. Münzen gibt es in den Nennbeträgen 500, 100, 50, 25, 10, 5, 2 und 1 CFA Fr.

Der CFA wird von der Banque des Etats de l'Afrique Centrale (BEAC, Staatsbank der Zentralafrikanischen Staaten) herausgegeben und von Äquatorialguinea, Gabun, Kamerun, Kongo, Tschad und der Zentralafrikanischen Republik verwendet. Der von der Banque des Etats de l'Afrique de l'Ouest (BCEAO, Staatsbank der Westafrikanischen Staaten) herausgegebene CFA Franc (XOF) ist kein gesetzliches Zahlungsmittel in Kamerun.

Geldwechsel: In Banken der größeren Städte kann Bargeld umgetauscht werden. Am einfachsten werden Euro und US-Dollar umgetauscht. Diese werden auch oft in Hotels oder Restaurants als Bezahlung angenommen. Der CFA ist mit festem Wechselkurs an den Euro gebunden.

Wechselkurs CFA:

Währungsrechner bei OANDA

Kreditkarten: werden nirgendwo im Land akzeptiert.

Reiseschecks: können in Banken der beiden größten Städte Malabo und Bata getauscht werden, allerdings sind die Umtauschkurse schlechter als bei Bargeld.

Geldautomaten: gibt es in Äquatorialguinea nicht.

Devisenbestimmungen: Landes- sowie Fremdwährungen können in unbegrenzter Höhe eingeführt werden, es herrscht Deklarationspflicht.
Die Ausfuhr von Währungen ist auf die Höhe des eingeführten und deklarierten Betrages begrenzt.

Bank-Öffnungszeiten: Mo - Sa 08.00 - 13.00 Uhr.

 

Äquatorialguinea Eckdaten - Äquatorialguinea Geographie - Äquatorialguinea Anreise - Äquatorialguinea Visabestimmungen - Äquatorialguinea Geld - Äquatorialguinea Gesundheit- Äquatorialguinea Klima und beste Reisezeit - Äquatorialguinea Reisen im Land - Äquatorialguinea Sehenswertes - Äquatorialguinea wichtige Adressen

Remo Nemitz