Hurghada - Klima und beste Reisezeit



Hurghada Klima

Die ägyptische Stadt Hurghada liegt an der Westküste des Roten Meeres südlich des Sinai auf dem 26. Breitenkreis. Hurghada hat ein subtropisch, wüstenähnliches Klima mit ausgesprochen heißen und langen Sommern und einem kurzen, milden Winter.

Niederschlag fällt praktisch nicht. Der "meiste" Regen fällt im November, allerdings sind es auch in diesem Monate meist nur 2 Millimeter Niederschlag an einem Tag. Der April folgt mit 1 Millimeter Niederschlag auf Platz 2.

Der November hat von allen Monaten die geringste Sonnenscheindauer mit 270 Stunden. Durchschnittlich scheint die Sonne in Hurghada rund 3840 Stunden im Jahr, allein im Juli über 400 Stunden.

Der lange Sommer beginnt in Ägypten im Mai. Dann steigen die Temperaturen auf über 30 Grad an. Im Laufe des Hochsommers wird es allerdings noch deutlich heißer. Temperaturen um 40 Grad sind zu erwarten. Es regnet quasi nicht. Durch die sehr geringe Luftfeuchtigkeit lassen sich aber selbst die hohen Temperaturen gut aushalten. Dafür sorgt auch eine stete Brise am Meer. Im Hochsommer bleibt es mit circa 25 Grad auch nachts sehr warm.

In den Monaten März, April und Oktober wird es zwar tagsüber auch noch sehr warm, Höchsttemperaturen von 30 Grad können erreicht werden, die Durchschnittswerte liegen aber bei rund 25 Grad. Nachts kühlt es aber auf zwanzig Grad ab.

In den Wintermonaten, also von November bis Februar erreichen die Temperaturen auch tagsüber angenehme Werte von mehr als 20 bis 23 Grad, die Durchschnittstemperaturen liegen aber bei nur 17 Grad und nachts wird es empfindlich kühl mit rund zehn Grad.

Beste Reisezeit für Hurghada

Im Hochsommer, also von Juni bis September, wird es in Hurghada sehr heiß, auch die Nachttemperaturen bringen keine spürbare Abkühlung. Das Meerwasser ist mit fast 30 Grad sehr aufgeheizt, bietet sich aber zum Schnorcheln sehr an.

Vor allem das frühe Frühjahr und der Oktober bieten eine perfekte Alternative mit angenehmem Sommerwetter. Das Meer hat spätestens ab März eine Temperatur von 22 Grad. Für Fahrten in die Wüste und alle anderen Outdoor-Aktivitäten sind März, April und Oktober hervorragend geeignet.

Auch im Winter kann man einen Badeurlaub in Hurghada verbringen, nachmittags muss man aber immer mit kaltem Nordwind rechnen und nachts wird es recht kalt.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Klima und der besten Reisezeit in Hurghada.

Remo Nemitz